AdUnit Billboard
Jahreshauptversammlung - Peter Lamberth ist neuer Vorsitzender des Reit- und Fahrvereins / Gerhard Schubert zum Ehrenmitglied ernannt

Die Zügel fest in der Hand

Von 
Othmar Pietsch
Lesedauer: 
Bernd Herbert (v.l.), Petra Feuerstein, Talisa Jaciuk, Peter Lamberth, Vjeko Grishaber, Sandra Mahnke, Tamara Mandel, Johannes Mader, Gabi Rhein, Ullrich Kühner und Karim Eisenhofer bilden den neuen Vorstand. © Othmar Pietsch

Viernheim. Die Jahreshauptversammlung des Reit- und Fahrvereins (RuF) Viernheim konnte diesmal als Präsenzveranstaltung durchgeführt werden. Die mit insgesamt 94 Mitgliedern sehr gut besuchte Veranstaltung fand in der großen Reithalle statt, wo für alle Teilnehmer ausreichend Platz war, um die vorgegebenen Abstände einhalten zu können. Bei den Vorstandswahlen gab es keine Überraschungen, wie erwartet wurde der bisherige zweite Vorsitzende Peter Lamberth an die Spitze des Vereins gewählt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Lamberth hatte zuletzt als kommissarischer Vorsitzender der Reiter bereits die Zügel in den Hand und musste dabei mit den Widrigkeiten der Corona-Pandemie kämpfen. So wurde die Hauptversammlung 2020 angesagt und das Treffen auf 2021 verschoben. Bei seiner Begrüßung bedankte er sich bei dem zurückgetretenen Vorsitzenden Peter Holzschuh für dessen Engagement und den Einsatz während seiner fast achtjährigen Vorstandstätigkeit.

Ehrungen

Für 50-jährige Mitgliedschaft: Hans-Georg Weidner, Sonja Gillen, Irene Butschek, Helmut Kempf, Andrea Kunzmann, Manfred Fuchs, Renate Hartig, Irene Klee, Erhard Seitz, Katharina Dürr und Gerhard Schubert.

Für 25-jährige Mitgliedschaft: Irmtraud Finkel, Alexander Bescher, Dirk Seib, Franziska Griep, Dorothea Griep, Benjamin Sailler, Sabrina Hoock und Marcel Wegfahrt. JR

Anschließend wurden 19 Mitglieder für ihre langjährige Vereintreue mit Urkunden und Ehrennadeln geehrt. Aufgrund seines großartigen und langjährigen Einsatzes für den Verein wurde Gerhard Schubert außerdem von den Vereinsmitgliedern einstimmig zum Ehrenmitglied ernannt.

In seinem Rechenschaftsbericht teilte Peter Lamberth mit, dass die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie durch viele Spenden und Unterstützung der hessischen Landesregierung teilweise ausgeglichen werden konnten. Das Sommerturnier konnte durch die Unterstützung des Ordnungsamts in kleinerem Rahmen ausgetragen werden. Auch diesmal muss man sich einschränken, es ist ein Amateurturnier und am Wochenende darauf ein großes Turnier mit Fohlenauktion geplant. Die Hallenveranstaltungen mussten dagegen abgesagt werden.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Die Mitgliederzahl ist mit 441 stabil geblieben, darunter 184 aktive Sportler, die sich in 14 Voltigierer, 60 Schulpferde- und 80 Privat- sowie 30 Turnierreiter aufteilen. Damit ist man hessenweit führend. Derzeit hat der Reit- und Fahrverein zwei Spitzensportler in seinen Reihen. Das ist Emma Brüssau, die in der Vielseitigkeit national wie auch international Erfolge den Titel Europameisterin U21 und einem 4-Sterne-Sieg feiern konnte. Ein weiteres Aushängeschild ist Richard Vogel, der in diesem Jahr mit einem Sieg bei der internationalen Riders Tour seinen bisherigen Leistungen ein Krönchen aufsetzte.

Susanne Röder von den Voltigierern bedauerte, dass die Ferienspiele und der Reitbetrieb aufgrund von Corona nicht wie üblich durchgeführt werden konnten. Jugendwartin Tamara Mandel berichtet über die Rewe-Vereinsaktion. Dabei konnten 1300 Gutscheine erworben und in zwei neue Waffeleisen und ein Badminton-Set investiert werden. Karim Eisenhofer konnte für 2019 und 2020 positive Kassenberichte vorlegen. Die Kassenprüfer Wolfgang Haas und Thomas Sailler bescheinigten ihr eine einwandfreie Buchführung. Daraufhin wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

Die Neuwahlen des Vorstandes unter der Leitung von Ellen Herbert fanden auf Antrag geheim statt, was für Verzögerungen und Unmut bei vielen Mitgliedern sorgte. Bernd Herbert ist künftig zweiter Vorsitzender. Dazu kommen Petra Feuerstein (Schriftführerin), Karim Eisenhofer (Finanzen), Johannes Mader (Sportwart), Tamara Mandel (Jugend), Vjeko Grishaber (Presse), Talisa Jaciuk, Sandra Mahnke, Ullrich Kühner und Gabi Rhein (alle Beisitzer). Die Kasse wird von Stefan Fuchs und Gabi Kühner geprüft.

Freier Autor

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1