AdUnit Billboard
Fußball

Deutlicher Heimsieg

SG Viernheim setzt sich mit drei Erfolgen aus fünf Partien in der Spitzengruppe fest

Von 
JR
Lesedauer: 
Mit vier Treffern war SG-Kapitän Marco Buttler (li.) der Mann des Spiels. Hier umkurvt er Gästekeeper Daniel Müller und trifft zur 1:0-Führung. © Othmar Pietsch

Viernheim. In einer vorgezogenen Begegnung des fünften Spieltags in der Fußball-Kreisklasse A2 Mannheim konnte die SG Viernheim einen deutlichen 5:0-Heimsieg feiern. Dem SSV Vogelstang wurden im Familiensportpark klar die Grenzen aufgezeigt. Mit dem dritten Erfolg in der fünften Partie kommen die Orangenen auf neun Zähler, was in der Tabelle Platz fünf bedeutet. Damit ist man punktgleich mit Spitzenreiter SC Käfertal, der allerdings ein Spiel weniger ausgetragen hat.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Mannheimer strahlten nur in den ersten Minuten Gefährlichkeit aus, konnten danach aber das diesmal von Berkay Karashirli gehütete Tor der Südhessen nicht mehr nennenswert in Gefahr bringen. Ganz anders sah es auf der anderen Seite aus, wo der SSV-Keeper Daniel Müller alle Hände und Füße voll zu tun hatte. Mann des Spiels war zweifellos SG-Kapitän Marco Buttler, der am Dienstagabend gleich viermal ins Schwarze traf.

Kapitän schnürt Viererpack

Beim frühen 1:0 nutzte der Angreifer einen Patzer der Gästedeckung, umspielte Müller und schob das Leder ins leere Tor (6.). Das 2:0 in der 38. Minute war fast eine Kopie des Führungstreffers, denn erneut konnte die SSV-Abwehr einen langen Ball in die Spitze nicht klären und Buttler hatte im Eins-gegen-eins wieder leichtes Spiel. Die enttäuschenden Gäste hatten nach der Pause nichts zuzusetzen und kassierte noch drei Tore. Marco Buttler traf zwei weitere Male (65./75.) und schraubte sein persönliches Konto auf jetzt sechs Erfolge. Damit liegt er gleichauf mit Ex-Profi Dennis Franzin vom SC Käfertal auf Platz eins der Torschützenwertung in der Kreisklasse A2. Den fünften Treffer steuerte Michael Nguse in der 62. Minute zum 3:0-Zwischenstand bei. Nicht so recht ins Bild passte die unnötige gelb-rote Karte für Viernheims Natnael Hayelom Bezabh, der in der 81. Minute beim Stand von 5:0 wegen Ballwegschlagens vom Platz musste. JR

Mehr zum Thema

Fußball

Sieg und Niederlage

Veröffentlicht
Von
JR
Mehr erfahren
Fußball

Schlechte Chancenverwertung

Veröffentlicht
Von
JR
Mehr erfahren
Fußball-Kreisklasse A II

Külzer krönt Aufholjagd

Veröffentlicht
Von
Christian Rotter
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1