AdUnit Billboard
Schriesheim - Projekt lässt Verkehrsinseln erblühen

Wichtiger Beitrag zum Artenschutz

Von 
red
Lesedauer: 

Schriesheim. Um neuen Lebensraum für Wildbienen und Insekten aller Art zu schaffen, gestaltet die Straßenmeisterei Weinheim im Amt für Straßen- und Radwegebau des Landratsamts Rhein-Neckar-Kreis derzeit die Verkehrsinseln bei Schriesheim auf der Kreisstraße (K) 4238/K 4242 um.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1
Für Insekten: Blumenwiese statt nur Asphalt. © Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis

Hintergrund sei, so teilt das Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis mit, der immer größer werdende Verlust von Lebensraum für heimische Insektenarten. Der Artenschutz sowie die Erhaltung der biologischen Vielfalt sei jedoch für das Ökosystem enorm wichtig. Wildbienen und andere Insekten bestäuben Blüten, bekämpfen Schädlinge und tragen zur Fruchtbarkeit der Böden bei.

Boden ausgetauscht

„Mit dieser Maßnahme wollen wir einen weiteren wichtigen Beitrag zum Artenschutz leisten“, sagt Rainer Kenz, Leiter der Straßenmeisterei Weinheim, und gibt Einblick in die Umgestaltungsmaßnahmen: So wurde der vorhandene Boden ausgetauscht und die Fläche mit Schotterrasen verfüllt. Danach wird eine ein Zentimeter dicke Schicht mit Kompostboden aufgebracht. „Der Kompostboden dient als Wasserspeicher und stellt eine ausgewogene Bodenkultur her. Diese schafft den Ausgleich zwischen der übermäßigen Nährstoffaufnahme wie beispielsweise beim Düngen und dem Entziehen von Nährstoffen bei der Unkrautbekämpfung“, erklärt Kenz.

Wenige Wochen noch Geduld

In vier bis sechs Wochen soll – wenn die Witterung mitspielt – die farbenreiche Saatgutmischung zu einer blühenden Blumenwiese heranwachsen sein und so Insekten im Rhein-Neckar-Kreis wieder ein neues Zuhause geben. „Wildblumen auf Verkehrsinseln – ein Pilotprojekt, das nicht nur für unsere Generation unersetzlich ist“, so das Fazit von Rainer Kenz. 

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Mobile_Footer_1