AdUnit Billboard
Schriesheim - Benefizkonzert von Inner Wheel im Zehntkeller

Musikalische Weltreise

Von 
red
Lesedauer: 

Eine rundum positive Bilanz seines Benefizkonzerts für Kinder in Not hat der Inner Wheel Club Schriesheim-Lobdengau gezogen. Die von ihm präsentierten Vivace Brothers „entführten das Publikum im Schriesheimer Zehntkeller auf eine beschwingte Tour fast um die Welt“, berichteten die Organisatoren in einer Pressemitteilung. Bürgermeister Christoph Oeldorf, der mit Ehefrau und Baby gekommen war, würdigte als Schirmherr in seinem Grußwort das soziale Engagement des Clubs.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Brüder, gebürtige Kenianer, sind vor einigen Jahren aus London nach Schriesheim gezogen: Johann (Geige und Arrangement), Josef (Klavier) und Frank (Cello) Schymanski spielen gerne Klassik. Für diesen Anlass stand „ein charmantes Medley“ auf dem Programm.

Begeistert zeigte sich das Publikum im Zehntkeller beim Konzert. © Inner Wheel

Aus ihrem Heimatland Kenia importierten sie „Malaika“, aus Ungarn den Tanz von Brahms Nr. 5. Gefühlvoll schließlich der „Salut d’amour“ von Elgar und Dvoraks „Humoreske“, um nur einige der präsentierten Titel zu nennen. Mit viel Temperament wurde der berühmte „Csárdás“ von Vittorio Monti in Szene gesetzt. Chopins „Nocturne“ ergriff spürbar das Publikum, das begeistert applaudierte und mehrere Zugaben einforderte. 

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1