AdUnit Billboard
Schriesheim - Nach Cyber-Angriff auf die Stadt

Daten im Darknet aufgetaucht

Von 
Hje
Lesedauer: 
Die Stadt Schriesheim ist Ziel eines Hackerangriffs geworden (Symbolbild). © Paul Zinken

Schriesheim. In der Nacht zum Samstag sind Daten im Darknet veröffentlicht worden, die im Zuge des Cyber-Angriffs von den Servern der Stadt Schriesheim gestohlen wurden. Das teilte die Stadt mit. Die veröffentlichten Daten würden bereits unter Hochdruck gesichtet und geprüft. „Vor Abschluss des Prozesses können wir diesbezüglich leider keine weiterführenden Angaben machen“, heißt es in einer Mitteilung.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Damit sich beunruhigte Bürger direkt bei der Stadt melden können, war am Samstag und Sonntag jeweils für sechs Stunden eine telefonische Hotline eingerichtet. Diese wurde allerdings nicht in Anspruch genommen, wie der zuständige Hauptamtsleiter Dominik Morast am Sonntag auf Nachfrage mitteilte. „Es war trotzdem gut, dass wir das angeboten haben“, sagte er.

So weist die Stadt Schriesheim online auf die Probleme hin. © Stadt

Welche Daten genau im Darknet zu finden waren, konnte Morast nicht sagen. Einzelheiten sollten im Laufe des Montags auf der Internetseite der Stadt veröffentlicht werden. Auf den ersten Blick mache es aber den Eindruck, als seien gestohlene Daten wahllos veröffentlicht worden. Am Montag will die Stadt außerdem mit der Kriminalpolizei das weitere Vorgehen abstimmen. Auch die Cybersicherheitsagentur Baden-Württemberg ist über den Vorfall involviert.

Keine Lösegeldforderung

„Grundsätzlich ist zu sagen, dass Angreifer dieser Art, welche der Organisierten Kriminalität zuzurechnen sind, hochprofessionell agieren“, erläutert Pressesprecherin Larissa Wagner. Nach derzeitigem Kenntnisstand handele es sich nicht um einen gezielten Angriff auf die Stadt Schriesheim. Lösegeld habe die Stadt nicht gezahlt. Zum einen liege keine konkrete Forderung vor. Zum anderen sei es aber für die Stadt auch undenkbar, aus Steuergeldern verbrecherisches Handeln zu unterstützen. 

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1