Corona

Maskenverstoß: Bundespolizei verweist Frau in Mannheim aus ICE

Von 
Alina Reissenberger
Lesedauer: 

Mannheim. Die Bundespolizei hat am Sonntag eine Frau aus dem ICE verwiesen, da diese keinen Mundschutz getragen hat. Wie die Polizei mitteilt, hatte zuvor das Zugpersonal die Frau mehrmals auf die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske hingewiesen. Als die 44-Jährige sich weiter weigerte, eine Maske anzuziehen, rief das Zugpersonal eine Streife der Bundespolizei herbei. Die Polizisten verwarnten die Reisende und begleiteten sie gegen 23 Uhr aus dem Zug. Dabei beschwerte sich die Frau lautstark über die Anordnung.

Mehr zum Thema

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Verkehr Betrunkener S-Bahn-Fahrer nach Chaostrip rund um Stuttgart gestoppt

Veröffentlicht
Mehr erfahren