Süd/Neckarau - Klagen über verwahrloste Gärten, illegal errichtete Bauten und Müll / Stadt verweist auf Sparzwänge Bürger wollen einen Aufeld-Kümmerer

Von 
Christine Maisch
Lesedauer: 
Ein Ort der Ruhe und Erholung für Spaziergänger und Gartenbesitzer: das Aufeld. © Christine Maisch

Bodenflächen mit tristen Belägen aus Schotter und Beton, von mannshohen Wänden umgebene Wiesen, die als Mülldeponien missbraucht werden und sogenannte, nicht genehmigte Schwarzbauten: Den Anwohnern am Aufeldweg I, II und III ist der Anblick des Niederbrückl-Platzes und etlicher benachbarter Grundstücke schon lange kein Quell der Freude mehr. Dabei ist es ein Naherholungsgebiet, das sowohl bei

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen