Aktuelle Zahlen Zwei weitere Todesfälle - neue Öffnungszeiten am Testcontainer der UMM

Von 
afs
Lesedauer: 

Mannheim. Das Gesundheitsamt der Stadt Mannheim hat am Montag zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus bestätigt. Wie die Stadtverwaltung mitteilte, verstarb eine über 80 Jahre alte und eine über 50 Jahre alte Frau in Mannheimer Krankenhäusern. Insgesamt hat es in Mannheim seit Beginn der Pandemie 242 Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus gegeben.

AdUnit urban-intext1

Coronavirus in Mannheim - Grafiken zu Fällen, Verlauf und 7-Tage-Inzidenz

Zudem wurden bis zum Nachmittag (Stand: 16 Uhr) neun weitere nachgewiesene Coronavirus-Infektion gemeldet. Die Zahl der bestätigten Fälle in Mannheim erhöht sich auf insgesamt 10188. Die 7-Tages-Inzidenz bleibt damit fast unverändert zum Vortag bei 62,1 (am Sonntag lag der Wert bei 61,8).

Überblick: Coronavirus - so viele Fälle sind in der Metropolregion Rhein-Neckar bekannt
Dossier Corona: Hintergründe, Infografiken, Berichte zur Entwicklung der Pandemie in Mannheim, Heidelberg, Ludwigshafen und der Metropolregion
Nichts verpassen: Verschärfter Lockdown, Impfungen, milliardenschwere Wirtschaftshilfen – alle Entwicklungen zum Coronavirus: Jetzt 30 Tage gratis E-Paper und Morgenweb lesen

AdUnit urban-intext2

Bislang gelten in Mannheim 9359 Personen als genesen, die häusliche Quarantäne wurde bei ihnen aufgehoben. Damit gibt es im Stadtgebiet derzeit 587 akute Fälle.

Neue Öffnungszeiten am Testcontainer der UMM

Wie die Stadtverwaltung zudem mitteilte, hat der Testcontainer an der Universitätsmedizin Mannheim (UMM) seine Öffnungszeiten den aktuell rückläufigen Testzahlen entsprechend angepasst.

AdUnit urban-intext3

Ab sofort gelten dort folgende Öffnungszeiten: Montag bis Samstag, 9 Uhr bis 17 Uhr sowie an Sonntagen und Feiertagen: 9 Uhr bis 14.30 Uhr.

Mehr zum Thema

Link Alle Meldungen im Newsticker Rhein-Neckar

Mehr erfahren

Link Alle Meldungen im Newsticker Mannheim

Mehr erfahren