Gewalt - In Supermarkt bespuckt und angehustet Zwei Frauen angegriffen

Von 
pol/cs
Lesedauer: 

Zwei asiatisch aussehende Frauen sind vor einem Supermarkt in Q 6/Q 7 von einem unbekannten Täter beleidigt, bespuckt und angehustet worden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, geschah die Tat bereits am Freitag gegen 20 Uhr. Der Täter habe außerdem „Corona“ gesagt und einer der Frauen ins Gesicht geschlagen. Sie erlitt hierdurch Schmerzen, und ihre Brille wurde beschädigt.

AdUnit urban-intext1

Erst als die Frauen um Hilfe schrien und Mitarbeiter des Supermarktes aufmerksam wurden, flüchtete der Täter. Er wurde als 20 bis 25 Jahre alt, orientalisch aussehend, schlank mit kurzen, glatten, schwarzen Haaren beschrieben. Er trug eine Jacke mit schwarz-weißem Camouflage-Muster, schwarz-weiße Turnschuhe, Bluejeans, einen schwarzen Rucksack und blaue Gummihandschuhe. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, insbesondere zwei jüngere Männer und eine Frau, die die Tat beobachteten. Sie sollen sich unter Tel. 0621/174-44 44 melden.