Bauen - Mit dem Columbus-Quartier übergibt der Bund die letzte Franklin-Teilfläche an die Stadt – jetzt werden 39 ehemalige Mannschaftsgebäude abgerissen

Weg frei für grünes Gewerbegebiet

Von 
Timo Schmidhuber
Lesedauer: 
Das Schild von der Hauptstraße wird symbolisch für das gesamte Quartier übergeben (v.l.): Michael Scharf (BImA), Oberbürgermeister Peter Kurz und Achim Judt (MWSP). Im Hintergrund frühere Mannschaftsgebäude. © Blüthner

Die Siedlung mit den länglichen, hellbraunen Wohngebäuden wirkt irgendwie immer noch so, als ob die amerikanischen Soldaten gerade erst gegangen wären. Dabei ist das schon mehr als sechs Jahre her. Seitdem haben im Columbus-Quartier – der direkt an der B 38 liegende Teil des Benjamin Franklin Village – zeitweise bis zu 10 000 Flüchtlinge gewohnt. Gestern wurde es als letzter Abschnitt des

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen