AdUnit Billboard
Podcast "Mensch Mannheim" - Aktuelle Themen zum Hören und Diskutieren - Folge 23

Warum Sänger Markus Sprengler sich auch als Oberbürgermeister vorstellen kann

Von 
Karsten Kammholz
Lesedauer: 
Zu Gast im Podcast "Mensch Mannheim": Markus Sprengler. © Mack

Mannheim. Er ist Musiker, Kulturmanager, grüner Stadtrat und einer, der mit seinen 55 Jahren schon auf ein faszinierendes und unterhaltsames Leben zurückblickt: Markus Sprengler. In Mannheim ist er bekannt wie ein bunter Hund - aber in seiner Biografie stecken noch einige Überraschungen, wie er im Podcast „Mensch Mannheim“ verrät.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1


Während seiner Kindheit und Jugend in Kaiserlautern kam er in Kontakt mit amerikanischen Gis - und mit deren Musik. Aber Rockstar zu werden, sei gar nicht sein Ziel gewesen: Sondern einfach „Musik machen“. Beruflich habe ihm eher „Pfarrer oder was anderes“ vorgeschwebt, erzählt Sprengler.

1985 zog er nach Mannheim für den Zivildienst in der individuellen Schwerstbehindertenbetreuung.Im Gespräch erinnert er an die Clubszene der 80er, etwa an den Kellerclub Miljöö, den er als Gast kennenlernte und in dem er selbst später spielte. Sprengler sagt: „Vor Popakademie-Zeiten war in Mannheim, was Clubs betrifft, definitiv mehr los.“

Fast wäre er evangelischer Diakon geworden - aber nur fast. Kurz vor der Diakonen-Weihe hatte er dann „andere Pläne“. Die Musik, und zwar nicht nur am Wochenende, sondern professionell. Mit den Busters, Deutschland bekanntester Ska-Band, tourte er über Jahre als Sänger durch Europa. Er vermisse diese Zeit nach wie vor, sagt er, weil sie musikalisch „alle Karrierehighlights“ beinhaltet habe, zum Beispiel Auftritte im Rockpalast oder beim Montreux Jazz Festival. Davon zehre er noch heute. Später wurde Sprengler Mannheims erster Popbeauftragter, später Geschäftsführer des Plattenlabels Popwert/BMG. Darüber sagt Sprengler: „Ich bin bei dieser Arbeit grandios gescheitert. Das muss man ganz offen sagen.“ Er habe nach anderthalb Jahren gemerkt, dass er die Arbeit, wie sie in dem Business laufe, nicht so umsetzen könne, wie andere sich das vorstellten.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Aber an Selbstbewusstsein mangelt es ihm wahrlich nicht: „Ich könnte mir auch vorstellen - unabhängig von der Verwaltungskarriere - eben auch einen Job eines Oberbürgermeisters zu machen. Damit meine ich nicht den Mannheims, sondern grundsätzlich.“ Das müsse nicht immer jemand sein, der juristisch sehr firm sein, sondern auch jemand, „der Rock’n Roll denkt“. Und was kommt als nächstes? Mittelfristig könne er sich vorstellen, mehr Zeit in Afrika zu verbringen.

Mehr zum Thema

Podcast "Mensch Mannheim"

Warum Diversity-Chefin Nina Straßner sich bei SAP am liebsten arbeitslos machen will

Veröffentlicht
Von
Karsten Kammholz
Mehr erfahren
Podcast "Mensch Mannheim"

Wie Salome Hermann ihr Bein verlor, um ihr Leben zu retten

Veröffentlicht
Von
Karsten Kammholz
Mehr erfahren
Podcast "Mensch Mannheim"

Wie Architekt Robin Lang Oasen in Mannheim schaffen will

Veröffentlicht
Von
Karsten Kammholz
Mehr erfahren

Chefredaktion Chefredakteur

Thema : Mensch Mannheim - Interview-Podcast

  • Neue Folge Podcast "Mensch Mannheim": Manfred Fuchs spricht über sein faszinierendes Leben

    Unternehmer und Künstler, Ehrenbürger und Wohltäter: Anlässlich seiner Benefizausstellung zugunsten des MM-Hilfsvereins "Wir wollen helfen" erzählt Manfred Fuchs im Interview von seinem karitativem Engagement und seinen Werken.

    Mehr erfahren
  • Neue Folge Podcast "Mensch Mannheim": Mit diesen Events soll Mannheim attraktiv bleiben

    Sie hat die Maimess organisiert und hat noch einiges vor in Mannheim: Christine Igel, Geschäftsführerin der Event & Promotion Mannheim, spricht im Podcast "Mensch Mannheim" über ihre Ideen für die Stadt.

    Mehr erfahren
  • Neue Folge Podcast "Mensch Mannheim": Die unbekannten Weltsensationen der Reiss-Engelhorn-Museen

    Wilfried Rosendahl ist seit Anfang 2021 Generaldirektor der REM - und will sein Haus bekannter machen. Vor allem will er zeigen, wie spektakulär die Forschungen in seinen Laboren sind. Im Podcast "Mensch Mannheim" verrät er mehr.

    Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1