Wetter Warnung vor strengem Frost

Von 
Katharina Schwindt
Lesedauer: 

Mannheim/Rhein-Neckar-Kreis. Laut Deutschem Wetterdienst (DWD) ist in der kommenden Nacht in weiten Teilen des Landes mit strengem Frost zu rechnen. Ein Hoch mit Zentrum über Südnorwegen dehnt sich bis nach Deutschland aus. Es bestimmt mit eingeflossener arktischer Polarluft unser Wochenendwetter.  Tagsüber herrscht ein leichter bis mäßiger Dauerfrost zwischen -8 und -2 Grad, in den Mittelgebirgen ist es lokal noch etwas kälter. Einzig den Rhein entlang sowie an der See wird es mit rund 0 Grad weniger kalt. 

AdUnit urban-intext1

Tagsüber gibt es gebietsweise noch Ostwind. In der Nacht zum Sonntag lässt im Südwesten der Wind nach, nur noch in den Hochlagen des Schwarzwaldes und der Schwäbischen Alb ist dann mit steifen oder stürmischen Böen zu rechnen. 

Mehr zum Thema

Link Alle Meldungen im Newsticker Rhein-Neckar

Mehr erfahren

Link Alle Meldungen im Newsticker Mannheim

Mehr erfahren

Redaktion Katharina Schwindt absolvierte von 2015 bis 2017 ihr journalistisches Volontariat bei der Schwetzinger Zeitung. Seit Juli 2017 ist sie Redakteurin bei der Impuls Verlagsgesellschaft und betreut dort die Badische Anzeigen Zeitung rund um Schwetzingen und Hockenheim.