Feuerwehreinsatz Vermeintlicher Brand entpuppt sich als angebranntes Essen

Von 
pol/afs
Lesedauer: 

Mannheim. Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei sind am Samstagabend gegen 23 Uhr zu einem Brandeinsatz in die Casterfeldstraße gerufen worden. Nach ersten Ermittlungen der Polizei hatte der 36-jährige Bewohner einer Wohnung im Untergeschoss des Mehrfamilienhauses Fett in einer Pfanne erhitzt und war kurz darauf eingeschlafen. Das Fett entzündete sich, wodurch die Wohnung, sowie das Treppenhaus stark verraucht wurden.

AdUnit urban-intext1

Vier Personen klagten über Atembeschwerden und wurden vor Ort durch den hinzugerufenen Rettungsdienst versorgt. Eine Person wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert. Am Gebäude selbst oder der Einrichtung entstand kein Schaden. 

Mehr zum Thema

Link Alle Meldungen im Newsticker Rhein-Neckar

Mehr erfahren

Link Alle Meldungen im Newsticker Mannheim

Mehr erfahren