Sportpolitik - Freunde und Förderer des Herschelbades beziehen Stellung zum Konzept der Innensanierung Verein spricht sich gegen Spaßbad aus

Von 
Anke Philipp
Lesedauer: 

Bei einer Führung durch das Herschelbad warfen Ende Januar Interessierte einen Blick hinter die Kulissen und ließen sich von Mitarbeitern erklären, was in dem Jugendstil-Ensemble alles saniert werden muss.

© tröster

Wellness-Tempel für Besserverdienende oder Bürgerbad für alle soziale Schichten? Über die Zukunft des Herschelbades wird trefflich gestritten, seit Bäder-Experte Stefan Studer (Kannewischer GmbH, Schweiz) seine Studie über die Zukunft des Jugendstil-Ensembles in der östlichen Innenstadt der Öffentlichkeit vorgestellt hat. Jetzt bezieht auch der Förderverein Position.

Am Vermächtnis ...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Verpassen Sie keine regionalen Themen mehr und lesen auch diesen Artikel mit dem Abo

Schön, dass Sie bei uns sind! Jetzt registrieren und diesen Artikel unverbindlich als einen von 5 Artikeln im Monat gratis freischalten.

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden
  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen