Konkordienkirche - Warten auf tierischen Nachwuchs Turm-Uhu aus Speyer

Von 
scho/dv
Lesedauer: 

Im Turm der evangelischen CityKirche Konkordien hat sich ein Uhu eingenistet (wir berichteten). Jetzt ist klar: Der Vogel ist 2020 im katholischen Dom zu Speyer geschlüpft, wie an seiner Beringung erkennbar ist. „Ein konvertierter Uhu ist der beste Uhu der Welt“, kommentiert Gemeindepfarrerin Anne Ressel diese Herkunft schmunzelnd.

AdUnit urban-intext1

Gerhard Rietschel, der Naturschutzbeauftragte der Stadt, hatte im Turm eher mit den Wanderfalken gerechnet, die dort seit 1994 brüten. Doch im Horst gelandet war ein Uhu. „Der Uhu ist der Chef“, sagt Rietschel, die Wanderfalken mussten den Platz räumen, sie haben ein Ausweichquartier im Fernmeldeturm bezogen. Inzwischen habe das Tier Gesellschaft von einem Weibchen, seither gehe es im Turm hoch her. Der Uhu versorge seine Angebetete mit Beute, die Uhu-Dame gehe aber ziemlich rabiat mit dem Männchen um. Dennoch, wenn alles gut gehe, lege sie Mitte Februar zwei bis drei Eier. „Wir sind sehr gespannt, wie es sich weiterentwickelt“, so Rietschel. scho/dv