Gastronomie Tristan Brandt holt zweiten Stern

Lesedauer: 

Tristan Brandt in seinem Restaurant Opus V in Mannheim.

© dpa

Mannheim/Berlin. Das "Opus V" in Mannheim hat nun einen zweiten Michelin-Stern. Küchenchef Tristan Brandt holte am Donnerstag die begehrte Auszeichnung. Damit ist er der jüngste Zwei-Sterne-Koch Deutschlands und Engelhorn das einzige Modehaus mit Zwei-Sterne-Restaurant. "Ich bin total überwältigt, dass wir so viel Erfolg haben", sagte der 31-Jährige unserer Zeitung. "Ich nehme den zweiten Stern stellvertretend für das gesamte Team entgegen."

AdUnit urban-intext1

Der "Lammershof" in Birkenau mit Chefkoch Manfred Schwarz (60) wurde erstmals mit einem Stern bedacht. Insgesamt listet der seit Donnerstag im Buchhandel erhältliche "Guide Michelin" 292 mit bis zu drei Sternen ausgezeichnete Restaurants auf. Das sind zwei mehr als im vergangenen Jahr. Die zehn Häuser mit der höchsten Wertung änderten sich nicht. Neue Zwei-Sterne-Restaurants gibt es neben Mannheim in Berlin ("Rutz"), und München ("Geisels Werneckhof"). Mit einem Stern wurden 28 Restaurants neu ausgezeichnet.

Mit seinen 31 Jahren gehört Tristan Brandt bereits zu den ganz Großen der deutschen Koch-Szene. Ein "Michelin-Stern" wies Gourmets schon bisher den Weg in das Mannheimer Restaurant "Opus V", dessen Küche seit der Eröffnung Ende 2013 unter Brandts Leitung steht. Nun hat er den zweiten Stern. Seit kurzem darf sich der frisch verheiratete Koch außerdem als Aufsteiger des Jahres in Baden-Württemberg mit 18 von 20 möglichen Punkten im "Gault Millau" 2017 schmücken und rückt damit in die Top 20 der deutschen Küchenchefs vor.

Das Handwerk gelernt hat der aus Rheinland-Pfalz stammende Brandt unter anderem bei Kochgroßmeister Harald Wohlfahrt in Baiersbronn, auf einem Luxus-Kreuzfahrtschiff sowie in Frankreich und China. Bei Wohlfahrt habe er die Perfektion auf dem Teller und den Umgang mit dem Personal gelernt, das Menschliche, wie er einmal in einem Zeitungsinterview sagte.

AdUnit urban-intext2

Seinen Qualitätsanspruch und Ehrgeiz teilt der sportlich-schlanke Kochaufsteiger den Gästen schon auf der Internetseite von "Opus V" in Form eines Zitats von Oscar Wilde mit: "Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand. Das Außergewöhnliche ihren Wert."

Ungewöhnlich ist auch die Lage des "Opus V". Es ist eines von vier Restaurants im traditionsreichen Modekaufhaus Engelhorn in der Mannheimer Innenstadt, die alle unter Brandts Regie stehen. Der Sternekoch ist aber nicht nur Küchenchef. Als Geschäftsführer leitet er auch die wirtschaftlichen Geschicke der Engelhorn Gastro GmbH. (ess/lsw)

Mehr zum Thema

Mannheims Sterne-Restaurant "Opus V" Manager der guten Küche

Veröffentlicht
Von
Benjamin Jungbluth
Mehr erfahren

Gault&Millau Mannheimer Koch Brandt "Aufsteiger des Jahres"

Veröffentlicht
Von
Stephan Eisner
Mehr erfahren