AdUnit Billboard

Tierrechtsbewegung „Animal Rebellion“ besetzt McDonald’s Filiale in Mannheim

Von 
yt
Lesedauer: 
Während der Besetzung wurde der Schriftzug „McDonald’s“ auf dem Dach der Filiale in „McMurder“ umgeändert. © Burmeister

Mannheim. Aktivistinnen und Aktivisten der Tierrechtsbewegung „Animal Rebellion“ haben am Mittwochabend gegen 19 Uhr die McDonald’s Filiale auf den Mannheimer Planken besetzt. Dies teilte die Bewegung am Donnerstag in einer Pressemitteilung mit. Während der Besetzung wurde der Schriftzug „McDonald’s“ auf dem Dach der Filiale in „McMurder“ umgeändert. Daneben baumelte eine blutige Schweineattrappe.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Bewegung Animal Rebellion fordert die Beendigung der landwirtschaftlichen Tierhaltung und der Fischindustrie sowie den Übergang zu einem pflanzenbasierten Ernährungssystem. Mit der Besetzung der McDonald’s Filiale will die Mannheimer Untergruppierung darauf aufmerksam machen, dass die Ursachen der Klimakrise zu einem erheblichen Teil aus der Tierindustrie stammen. Auch die Partnerschaft zwischen McDonald’s und dem Weltkonzern Cargill wurde kritisiert. Cargill solle demnach Rodungen von Regenwäldern in Brasilien und Bolivien finanzieren, um dort Soja als Tierfutter anzubauen.

In einem Schlussappell rief Animal Rebellion McDonald’s dazu auf, nur noch pflanzenbasierte Produkte anzubieten: „Nur durch eine Umstellung auf eine rein pflanzenbasierte Ernährung werden wir es schaffen, Klimakrise, Biodiversitätskrise und das millionenfache Quälen und Morden von Tieren zu beenden", heißt es in der Pressemitteilung.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren
Newsticker

Alle Meldungen im Newsticker Mannheim

Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1