Expo - Wirtschaftsstandort Mannheim präsentiert sich Stadt auf Fachmesse vertreten

Von 
mai/red
Lesedauer: 

Das Thema „Glücksteinquartier“ steht im Mittelpunkt, wenn sich der Wirtschaftsstandort Mannheim auf der Expo Real in diesen Tagen in München mit aktuellen Projekten und Investitionsmöglichkeiten präsentiert. Der Fachbereich für Wirtschafts- und Strukturförderung der Stadt informiert gemeinsam mit 21 Partnern aus der Metropolregion Rhein-Neckar über das Projekt auf dem Lindenhof sowie die Entwicklung rund um den Hauptbahnhof und auf den Konversionsflächen.

AdUnit urban-intext1

Im Vorfeld hat die Wirtschaftsförderung über 20 Gespräche mit möglichen zukünftigen Partnern vereinbart. Wirtschaftsbürgermeister Michael Grötsch und Baubürgermeister Lothar Quast nutzen ebenfalls Europas größte Fachmesse für Immobilien und Investitionen, „um vor Ort Kontakte zu knüpfen und die Stadtentwicklung weiter voranzutreiben“, so Quast. Bei der Vermarktung des Glückstein-Quartiers starte die letzte Phase: „Von den zwölf Baufeldern im Glückstein-Quartier sind derzeit nur noch zwei verfügbar. Ihre Vermarktung soll aufgrund der laufenden Bautätigkeiten im nächsten Jahr starten.“ mai/red