Verkehr Schwan erhält wegen Verkehrsbehinderung einen Platzverweis

Von 
pol/mgw
Lesedauer: 

Mannheim. Ungewöhnlicher Störenfried: Am vergangenen Sonntag haben sich mehrere besorgte Verkehrsteilnehmer beim Führungs- und Lagezentrum Mannheim gemeldet, um mitzuteilen, dass sich ein Schwan mitten auf der Fahrbahn am Hans-Reschke-Ufer niedergelassen habe. Dieser ließ sich von den zahlreichen Autofahrern, die wegen ihm nicht weiterfahren konnten, nach Angaben der Polizei nicht beeindrucken, sondern sonnte sich auf der Straße.

AdUnit urban-intext1

Erst beim Erblicken der Streife des Polizeireviers Mannheim-Innenstadt stand der Schwan auf. Die Beamten erteilten ihm umgehend einen Platzverweis und begleiteten ihn zum nahegelegenen Neckarufer. Dort paddelte er nach einem belehrenden Gespräch trotzig den Neckar hinunter.

Mehr zum Thema

Link Alle Meldungen im Newsticker Mannheim

Mehr erfahren

Link Alle Meldungen im Newsticker Schwetzinger Zeitung

Mehr erfahren

Link Alle Meldungen im Newsticker Rhein-Neckar

Mehr erfahren