Blaulicht

Schockanruf bei Mannheimer Rentnerin – Betrüger erbeuten 15000 Euro

Von 
Sarah Porz
Lesedauer: 
Besonders Senioren sind beliebte Opfer von Trickbetrügern. (Symbolbild)

Mannheim. Betrüger haben am Dienstagnachmittag durch einen Schockanruf bei einer Mannheimer Rentnerin 15 000 Euro erbeutet. Wie die Polizei mitteilt, riefen die Täter bei der Frau aus der Mannheimer Neckarstadt gegen 14 Uhr an. Eine Frau schluchzte lauthals ins Telefon. Danach übernahm eine angebliche Polizeikommissarin das Telefonat und teilte der Rentnerin mit, dass deren Schwägerin einen schweren Verkehrsunfall verursacht habe. Zur Abwendung einer Haftstrafe müsse die Frau eine Kaution von 15.000 Euro hinterlegen, welche durch einen Kurier abgeholt werden sollte.

Die Rentnerin vereinbarte einen Treffpunkt und übergab das Geld. Der Schwindel fiel der Frau erst in den frühen Abendstunden auf, weshalb sie Anzeige bei der Polizei erstattete. Die Spezialkräfte der Kriminalpolizei Heidelberg haben die weiteren Ermittlungen übernommen.

In diesem Zusammenhang weisen die Ermittler wiederholt und eindringlich darauf hin, keine Geldbeträge an fremde Menschen zu übergeben oder an vereinbarten Orten zu hinterlegen und weist auf Verhaltenstipps auf der Homepage der Polizeiberatung hin.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren
Newsticker

Alle Meldungen im Newsticker Mannheim

Mehr erfahren

Redaktion