Sanierungsarbeiten an Konrad-Adenauer-Brücke - Verkehrsbehinderungen bis Oktober möglich

Von 
Kai Plösser
Lesedauer: 

Mannheim. Aufgrund von Sanierungsarbeiten sind ab Montag, 3. Mai, Verkehrsbehinderungen auf der Konrad-Adenauer-Brücke in Mannheim zu erwarten. Wie die Stadt am Donnerstag mitteilte, werden sich die Arbeiten am Auffahrtsbereich des Bauwerks bis Ende Oktober hinziehen. Nach rund dreißig Jähriger Nutzung soll am Brückenkopf  neben dem Einbau von neuen Schutzplanken und Brückengeländern auch der Straßenbelag erneuert werden.

AdUnit urban-intext1

Insgesamt sind für die Sanierungsarbeiten fünf Bauphasen vorgesehen. Die erste davon soll von Anfang Mai bis Anfang August durchgeführt werden. Für die Arbeiten im Auffahrtsbereich der Brücke wird die Fahrtrichtung Ludwigshafen aus Richtung Osten kommend sowie der Linksabbieger in die Rheinvorlandstraße voll gesperrt sein. Die Fahrtrichtung Heidelberg in Richtung Süden wird halbseitig gesperrt sein. Weiträumige Umleitungsstrecken wurden innerhalb der Stadtverwaltung gemeinsam mit der Polizei Mannheim abgestimmt und sollen zeitnah ausgeschildert werden.

Mit den verschiedenen Bauphasen sollen die Verkehrsbehinderungen bis in den Herbst so gering wie möglich gehalten werden. In jeder der Bauphasen werde es verschiedene Verkehrslenkungen und Umleitungsempfehlungen geben, kündigte die Stadt an. Der Rad- und Fußverkehr werde von diesen Arbeiten und den damit einhergehenden Vollsperrungen nicht betroffen sein und könne die Brücke wie gewohnt nutzen, heißt es aus der Verwaltung weiter.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar (Mannheimer Morgen)

Mehr erfahren
Newsticker

Alle Meldungen im Newsticker Mannheim

Mehr erfahren

Redaktionsassistenz