Sport - Präsident spricht bei SVW-Mitgliederversammlung Präsident Bernd Beetz: SV Waldhof wird wieder cool

Von 
Steffen Mack
Lesedauer: 
Bernd Beetz am Rednerpult bei der Jahreshauptversammlung. © Ruffler

Mannheim. Bei der Mitgliederversammlung des SV Waldhof sind die erwarteten Proteste gegen den Kurs der Führung weitgehend ausgeblieben. Präsident und Mäzen Bernd Beetz rechnete am Montagabend im Eventcenter Mannheim in der Neckarstadt-West vor, er und seine Familie hätten in den vergangenen Jahren mindestens acht Millionen Euro gegeben, um den Drittliga-Aufstieg im Sommer zu ermöglichen.

Lokales Mannheim: Mitgliederversammlung des SV Waldhof

Veröffentlicht
Laufzeit
Mehr erfahren
AdUnit urban-intext1

Allein in der vergangenen Saison habe die ausgegliederte Spielbetriebs-GmbH im laufenden Geschäft ein Minus von 2,2 Millionen Euro gemacht. Beetz betonte, die wirtschaftliche Situation des SVW habe sich sehr gebessert. „Ich glaube, dass es nicht viele Drittligisten gibt, die wirtschaftlich so stabil sind wie wir.“ Er bekräftigte, das Ziel bleibe der Aufstieg in die 2. Liga. „Da wollen wir hin.“

Mannheim Mitgliederversammlung des SV Waldhof

Veröffentlicht
Bilder in Galerie
6
Mehr erfahren

Der Präsident zeigte sich zufrieden mit den steigenden Mitgliederzahlen und Sponsoreinnahmen. In Mannheim würden sich immer mehr Menschen zum Verein bekennen. „Waldhof wird wieder cool.“ Beetz dankte auch der Stadt, die das Carl-Benz-Stadion „für fast vier Millionen Euro“ drittligatauglich gemacht habe. In diese Summe rechnete er offenbar den geplanten Einbau einer Rasenheizung sowie weitere zusätzliche Mittel ein, die der Gemeinderat noch nicht beschlossen, aber bereits Grünes Licht dafür signalisiert hat (wir berichteten).

Bestes Ergebnis für Fulst-Blei

Martin Schmidt vom Fan-Dachverband Pro Waldhof sagte, für das viele Geld sei man sehr dankbar. In einer heftig beklatschten Rede warnte er allerdings auch davor, die Wurzeln des Vereins zu vernachlässigen. Viele verdiente Kräfte hätten den SV Waldhof zuletzt verlassen, speziell der Jugendbereich verdiene mehr Unterstützung. Markus Kompp, der von vielen organisierten Fans heftig kritisierte Geschäftsführer der Spielbetriebs-GmbH, kam nicht zur Mitgliederversammlung des Vereins.

AdUnit urban-intext2

Als neue Präsidiumsmitglieder bestätigten die 162 stimmberechtigten Mitglieder Birgit Loewer-Hirsch und Horst Seyfferle. Beide waren nachgerückt beziehungsweise wieder in die Führungsspitze eingetreten. Sie erhielten deutliche Mehrheiten. Das beste Ergebnis bekam Stefan Fulst-Blei als Aufsichtsratsmitglied des Vereins. Weitere Personalien standen nicht an.

Mehr zum Thema

Lokales Mannheim: Mitgliederversammlung des SV Waldhof

Veröffentlicht
Laufzeit
Mehr erfahren

Mannheim Mitgliederversammlung des SV Waldhof

Veröffentlicht
Bilder in Galerie
6
Mehr erfahren

Redaktion Steffen Mack schreibt als Reporter über Mannheimer Themen