AdUnit Billboard
Extinction Rebellion

Plötzlich steht ein Hochbeet auf der Parkfläche

Von 
red/lok
Lesedauer: 

Mannheim. In einer Nacht-und-Nebel-Aktion haben Klima-Aktivisten von Extinction Rebellion am Dienstag ein Hochbeet auf einem Stellplatz in der Schwetzingerstadt aufgebaut. Die Kästen sind Teil einer deutschlandweiten Aktionsreihe unter dem Namen #Platzpark. „Parkplätze nehmen einen zu großen Teil unserer Städte ein, und wir müssen den öffentlichen Raum endlich vom Autoverkehr zurücknehmen“, sagt Holger Krahn, einer der Aktivisten. „Mannheim hat in der Vergangenheit immer noch zu wenig für eine nachhaltige Verkehrswende getan, und der Ausbau der Radwege und des ÖPNV ist längst überfällig.“ Das Hochbeet in der Seckenheimer Straße ist übrigens mit Fahrradständern ausgestattet – als Argument: Weil die Straßenverkehrsordnung vorsehe, dass ausgewiesene Parkplätze auch für Fahrräder genutzt werden dürften, fordert Extinction Rebellion, das Beet so stehenzulassen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1
© Joe Pohl
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1