Landgericht - 30-Jähriger muss sich wegen Totschlag verantworten / Starke körperliche Einschränkungen nach Sprung vom Balkon

Pflegebett für den Angeklagten steht bereit

Von 
Angela Boll
Lesedauer: 
In Saal 1 des Landgerichts beginnt der Prozess. © Michael Ruffler

Über ein Jahr lang galt er als nicht verhandlungsfähig. Zu schwer waren die Verletzungen, die sich der 30-Jährige beim Sprung vom Balkon aus dem fünften Stock eines Mehrfamilienhauses auf der Rheinau zugezogen hatte. Nun sieht es so aus, als ob dem Mann doch der Prozess gemacht werden könnte. Ab diesem Freitag muss er sich wegen Totschlag verantworten.

Allerdings könnte die Verhandlung

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen