Feudenheim/Almenhof - Häuser nicht mehr bewohnbar Ölheizung in Flammen

Von 
afs/cs/pol
Lesedauer: 

Ein Reihenhaus in der Joseph-Bauer-Straße (Feudenheim) ist am Mittwoch kurz nach 13 Uhr in Brand geraten. Wie die Feuerwehr mitteilte, erlitten vier Personen der Brandwohnung Verletzungen, eine davon schwere. Sie wurden laut Polizei aufgrund eingeatmeter Rauchgase und Verbrennungen in nahe gelegene Krankenhäuser gebracht und vor Ort von den Rettungskräften behandelt.

AdUnit urban-intext1

Laut Feuerwehr war eine Ölheizung im Keller Ursache für die Flammen. Durch die starke Rauchentwicklung waren auch benachbarte Gebäude betroffen und mussten evakuiert werden. Die Bewohner wurden in einem Bus der MVV untergebracht, um sie vor der Kälte zu schützen. Die Stromversorgung in der Joseph-Bauer-Straße musste vorübergehend abgestellt werden. Der Sachschaden steht noch nicht fest.

Bewohner verletzt

Nach dem Brand einer Doppelhaushälfte in der Struvestraße auf dem Almenhof (wir berichteten) hat die Polizei die Angaben konkretisiert. Demnach war das Feuer im Erdgeschoss ausgebrochen. Drei Bewohner konnten das Haus selbst verlassen, eine Person rettete die Feuerwehr von einem Balkon. Drei Frauen zwischen 19 und 57 Jahren wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in Krankenhäuser gebracht. Ein 67-jähriger Bewohner erlitt zusätzlich Verbrennungen an Armen und im Gesicht und wurde in eine Spezialklinik eingeliefert. Die Polizei schätzt den Schaden auf 75 000 Euro, beide Doppelhaushälften sind nicht bewohnbar. afs/cs/pol