Serie Landtagswahl - Nikolai Graf-Rüssel kandidiert im Mannheimer Süden für dieBasis Nikolai Graf-Rüssel, dieBasis, Mannheim-Süd: "Verspieltes Vertrauen zurückholen"

Lesedauer: 

Zu Landtagswahl Baden-Württemberg haben wir allen Kandidatinnen und Kandidaten aus den Wahlkreisen Mannheim-Nord und Süd die Gelegenheit gegeben, sich mit Fragebögen den Wählerinnen und Wählern vorzustellen. Die Antworten dokumentieren wir hier, für deren Inhalt sind die Kandidaten verantwortlich.

AdUnit urban-intext1

Im südlichen Wahlkreis tritt Nikolai Graf-Rüssel für dieBasis an. Der Inhaber einer Digitalagentur ist 41 Jahre und wohnt in Altlußheim.

Warum sollten die Mannheimer Sie in den Landtag wählen?

Ich bin Mitglied der Basisdemokratischen Partei. Wir möchten unabhängig von Lobbyismus und der Wirtschaft die Interessen der Bürger vertreten. Verspieltes Vertrauen zurückholen und durch ehrliche und nachvollziehbare Entscheidungen Politik leben.

AdUnit urban-intext2

Was sind die drei wichtigsten Mannheimer Probleme, die Sie von Stuttgart aus lösen wollen?

Aktuelle Probleme in Mannheim sind meiner Meinung nach Verkehr und Infrastruktur, Integration (ein Leben miteinander), bezahlbarer Wohnungsmarkt. Mehr Entschleunigung und die Stärkung der Familie. Mehr Angebot für Kinder und ältere Menschen.

AdUnit urban-intext3

Was aus Ihrer Ausbildung und Ihrem Beruf hilft Ihnen in der Politik?

AdUnit urban-intext4

Motivation, Ausdauer, Flexibilität

Haben Sie eine Frage an die Landtagswahl-Kandidaten: Dann schreiben Sie uns eine E-Mail! Bitte notieren Sie darin auch, an welche Kandidatin oder Kandidaten sich Ihre Frage richtet.

Wann haben Sie das letzte Mal Ihre Meinung zu einem Thema geändert und warum?

Ich mag es, mich mit Menschen auszutauschen und andere Sichtweisen zu verstehen. Meine Meinung ist dabei nicht das Maß der Dinge.

Wofür haben Sie das letzte Mal an einer Demonstration teilgenommen?

Ich demonstriere regelmäßig zu Hause, nachdem ich mir die Tagesthemen und/oder die Bundespressekonferenz angesehen habe.

Wer ist Ihr Vorbild und warum?

Ich habe nicht das eine Vorbild. Ich lerne jeden Tag von ganz vielen Menschen. Meiner Familie, meinen Freunden und Bekannten. Ich mag Alltagshelden, die über sich hinauswachsen.

Worauf freuen Sie sich am meisten, sobald die Corona-Lage es wieder erlaubt?

Wenn Selbständige und Unternehmer, die gerade ihre Altersvorsorge zum Überleben nutzen mussten, wieder Hoffnung finden. Wenn weniger häusliche Gewalt in Familien stattfindet. Für mich den Kontakt zu Menschen.

Zu den Kandidaten-Fragebögen aus dem Wahlkreis Mannheim-Süd