Acht Neuinfizierte

Niedrigster Wert seit Mitte August: Corona-Inzidenz in Mannheim sinkt unter 20

Von 
Kai Plösser
Lesedauer: 
Die Planken in Mannheim mit dem Hinweisschild der Maskenpflicht. © Michael Ruffler

Mannheim. Mit acht neu gemeldeten Corona-Fällen ist die 7-Tage-Inzidenz in Mannheim am Mittwoch (Stand 16 Uhr) auf 17,1 gesunken. Dies ist der niedrigste Wert - bezogen auf die von der Stadt täglich vermeldeten Fallzahlen - seit dem 17. August des vergangenen Jahres, als sich die Inzidenz auf 13,8 belief. 

AdUnit urban-intext1

Im Vergleich zum Vortag sinkt die 7-Tage-Inzidenz (Fälle pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen) und bleibt somit nach den täglich veröffentlichen Zahlen der Stadt weiter unter der Grenze von 35. Der Wert lag am Dienstag bei 21,2. Auch im Wochenvergleich sinkt der Wert weiterhin: Am Mittwoch vor sieben Tagen belief sich die Inzidenz auf 32,5.

Mehr zum Thema

Aktuelle Zahlen

Coronavirus aktuell: Fallzahlen aus der Metropolregion Rhein-Neckar und dem Main-Tauber-Kreis

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Täglich aktualisierte Grafiken

Coronavirus in Mannheim: Fallzahlen, Regeln und Impfungen

Veröffentlicht
Von
Daniel Kraft
Mehr erfahren
Das Wichtigste auf einen Blick

Die aktuelle Corona-Lage im Liveblog

Veröffentlicht
Mehr erfahren

elementMit den acht neuen Fällen vom Mittwoch wurden dem Gesundheitsamt der Quadratestadt seit Ausbruch der Pandemie insgesamt 16.250 bestätigte Infizierte gemeldet, teilte die Verwaltung mit. Die Zahl Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus blieb unverändert. Somit sind weiterhin 301 Verstorbene bekannt. Als genesen von der Krankheit gelten mittlerweile 15.489 Personen. Damit beläuft sich die Zahl der in der Stadt aktuell bekannten aktiven Fälle auf 460.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren
Newsticker

Alle Meldungen im Newsticker Mannheim

Mehr erfahren

Redaktionsassistenz