Politik

Neuer Geh- und Radweg bis Eugen-Neter-Schule in Mannheim

Von 
red/kako
Lesedauer: 

Mannheim. Voraussichtlich ab Sommer 2023 soll der erste Abschnitt auf dem Viernheimer Weg bis zur Eugen-Neter-Schule einen neuen Geh- und Radweg erhalten. Das hat die Stadt Mannheim mitgeteilt. „Der neue Geh- und Radweg verbessert die Schulwegsituation und sorgt für mehr Sicherheit. Gleichzeitig stärkt er den Mannheimer Norden, der dann künftig besser zu Fuß oder mit dem Rad in Richtung Lampertheim angebunden sein wird“, wird Bürgermeister Ralf Eisenhauer zitiert.

Bürgermeisterin Diana Pretzell betont, im Sinne einer klimaneutralen Mobilität sei es wichtig, „dass die Kinder und Jugendlichen der Eugen-Neter-Schule die Möglichkeit haben, selbstständig und sicher zur Schule gehen zu können“. Da der neue Weg eine Amphibienwanderstrecke durchquert, werde ein Amphibienleitsystem installiert. Die Beleuchtung soll als Pilotprojekt in Form von „mitlaufender Beleuchtung“ über eine Sensorschaltung mit Bewegungsmeldern erfolgen. Der Lichtfall in den Wald werde minimiert und „insektenfreundliche“ Beleuchtung verwendet.

Der Neubau des Geh- und Radweges bis zur Eugen-Neter-Schule im ersten Abschnitt erfolgt demnach über eine Länge von rund 700 Metern und soll etwa vier Monate dauern. Im zweiten Abschnitt sollen auf einer Länge von rund 800 Metern auf dem Alten Frankfurter Weg von der Eugen-Neter-Schule bis zur hessischen Gemarkung ab 2025 die Bauarbeiten beginnen und rund drei Monate andauern. Insgesamt wird mit Kosten von rund 2,1 Millionen Euro inklusive der Amphibienleiteinrichtung gerechnet. Hierfür werden Fördermittel beim Land Baden-Württemberg beantragt. 

 

Mehr zum Thema

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Alle Meldungen im Newsticker Mannheim

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Eugen-Neter-Schule Aus dem Trampelpfad im Mannheimer Norden wird ein Schulweg

Veröffentlicht
Mehr erfahren