Feudenheim - Ermittlungen gegen 29-Jährigen

Nach Unfall geflüchtet - Ermittlungen gegen 29-Jährigen

Von 
scho/pol
Lesedauer: 

Mannheim. Nach einem von ihm verursachten Verkehrsunfall ist am Samstagabend ein 29-jähriger Autofahrer in Feudenheim geflüchtet. Der Mann war laut Polizei kurz nach 19 Uhr zunächst auf der B38a in Richtung Feudenheim unterwegs. Beim Abbiegen nach rechts in die Hauptstraße kam er nach links von der Fahrspur ab, stieß mit dem Wagen gegen ein Verkehrszeichen und streifte dann die dahinter liegende Fußgängerampel. Anschließend fuhr der 29-Jährige einfach weiter. Eine Rettungswagenbesatzung hatte den Unfall jedoch beobachtet und die Polizei verständigt. Der Mann stoppte seinen Mercedes schließlich in der Scheffelstraße und flüchtete zu Fuß weiter in Richtung Ziethenstraße. Hier wurde er von einer Polizeistreife gestellt und festgenommen. Ein Alkoholtest vor Ort ergab einen Wert von über 2,8 Promille. Der 29-Jährige musste auf dem Polizeirevier Käfertal eine Blutprobe abgeben, gegen ihn wird nun wegen Straßenverkehrsgefährdung ermittelt.

AdUnit urban-intext1