Corona - Infizierte Schwangere bringt Baby zur Welt „Mutter und Kind sind wohlauf“

Von 
wam
Lesedauer: 

Am Klinikum hat erstmals eine Frau, die während der Schwangerschaft positiv auf den Coronavirus getestet wurde, ein Baby geboren. „Mutter und Kind sind wohlauf“, teilt die Universitätsmedizin Mannheim (UMM) mit und zitiert die Leiterin des Mutter-Kind-Zentrums Barbara Filsinger: „Die Geburt ist ohne Komplikationen verlaufen.“ Die UMM hat einen kompletten Kreißsaal für Schwangere reserviert, die mit SARS-CoV-2 infiziert sind. Dort tragen Hebammen und Ärzte Schutzkittel, FFP-2 Masken und Schutzbrillen. Das Uni-Klinikum weist darauf hin, dass werdende und frisch entbundene Mütter mit dem Coronavirus in der separierten Station betreut werden. Die spezielle Einrichtung, so Klinikumsprecher Dirk Schuhmann, stehe auch den beiden anderen Entbindungskliniken (St. Hedwig und „Diako“) offen.

AdUnit urban-intext1

Die Mutter, die mit ihrem Sohn in der Isolierstation untergebracht ist, „kann ihr Baby ganz normal stillen und trägt vorsichtshalber einen Mund-und Nasenschutz“, heißt es in der Mitteilung. Ob das Kind ebenfalls infiziert ist, steht noch nicht fest. „Das Testergebnis liegt noch nicht vor“, so der Sprecher.