Verkehr - Stadt und RNV richten neue Haltestelle für den individuellen Personenbus an der Maimarkthalle ein

Mit "fips", dem buchbaren Bus-Shuttle, direkt zur Corona-Impfung

Von 
red/lok
Lesedauer: 
Erster Bürgermeister Christian Specht (l.) und RNV-Geschäftsführer Martin in der Beek an der neuen Haltestelle von „fips“: dem Impfzentrum. © Nikola Haubner/RNV

Mannheim. Flexibel von der Haustür zum Impfzentrum auf dem Maimarktgelände gefahren werden - das ist seit Samstag in einigen Stadtteilen möglich: Der individuelle Personenbus „fips“ der Rhein-Neckar-Verkehrsgesellschaft (RNV) hat das Impfzentrum als zusätzliche Haltestelle aufgenommen. Abholen lassen können sich Bürgerinnen und Bürger in den nördlichen Stadtteilen Sandhofen, Schönau und Waldhof sowie auf dem Almenhof, in Neckarau, dem Niederfeld und auf dem Lindenhof.

AdUnit urban-intext1

Mehr zum Thema

Aktuelle Zahlen

Coronavirus aktuell: Fallzahlen aus der Metropolregion Rhein-Neckar und dem Main-Tauber-Kreis

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Täglich aktualisierte Grafiken

Coronavirus in Mannheim: Fallzahlen, Regeln und Impfungen

Veröffentlicht
Von
Daniel Kraft
Mehr erfahren

Buchen lässt sich das „fips“-Shuttle, nachdem sich die Nutzerinnen und Nutzer registriert haben. Das geht entweder via Anwendung (App) fürs Smartphone oder mit einem Anruf beim Kundenservice der RNV: 0621/465 44 44. Vorerst für die Dauer eines halben Jahres ist der neue Shuttle-Service vorgesehen. Zu den regulären „fips“-Zeiten zwischen 5 und 24 Uhr sowie zwischen 20 und 24 Uhr in Seckenheim lässt sich das Elektromobil buchen.

Bereits seit Februar hatte die Stadt einen ähnlichen Service angeboten. Vor allem weniger mobile Bürgerinnen und Bürger über 80 Jahre sollten sich so zum Impfzentrum fahren lassen können, sagt Erster Bürgermeister Christian Specht. Rund 500 Menschen wurden bis Ende April befördert. „Das zeigt, dass der Bedarf hinsichtlich einer flexiblen, schnellen und bequemen Beförderung an unseren zentralen Impf-Standort enorm ist“, so der für den öffentlichen Nahverkehr zuständige Dezernent. Das Impfzentrum auf dem Maimarktgelände lag bislang außerhalb des von „fips“ bedienten Stadtgebiets. Specht: „Damit zeigen wir einmal mehr, dass individuelle Ansprüche und ÖPNV sehr gut zusammenpassen.“

Infos unter fips.rnv-online.de

AdUnit urban-intext2

Mehr zum Thema

Medizintechnik

Impfzentrum auf Bestellung: Mannheimer Unternehmen bietet digitales Komplettpaket

Veröffentlicht
Von
Sophia Gehr
Mehr erfahren
Corona-Pandemie in Mannheim

Bis zu 500 Impfungen pro Tag mehr in Maimarkthalle - 89 neue Corona-Fälle

Veröffentlicht
Von
Kai Plösser
Mehr erfahren
Service

Fragen und Antworten zur Corona-Impfung in Mannheim

Veröffentlicht
Von
Till Börner
Mehr erfahren