„ZusaMMenhalt“ sorgt für volle Kühlschränke und deckt Gemeinsamkeiten auf Mit Einkaufsengeln durch die Pandemie

Von 
Anika Pfisterer
Lesedauer: 
Einkaufen für andere – eine wichtige Hilfe in Zeiten der Pandemie. Hier liegen diverse Lebensmittel n einem Supermarkt in einem Einkaufswagen. © dpa

Erst beim dritten Anruf beim „MM“ habe sie sprechen können, erzählt Frau K. Um Hilfe zu fragen, falle ihr nicht leicht. Heute ist sie froh, bei der „ZusaMMenhalt“-Aktion mitgemacht zu haben, die im Frühjahr Corona-Hilfesuchende und -Helfende vermittelte. Die 75-jährige Dame, die das unserer Redaktion erzählt, möchte lieber anonym bleiben. Nennen wir sie Frau K.

Das Glück, das ihr

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen