AdUnit Billboard
Blaulicht

Mit 2,4 Promille mehrere Unfälle in Mannheim verursacht

Von 
pol/Michael Wiegand
Lesedauer: 

Mannheim. Ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer hat am Donnerstag gegen 21.30 Uhr die Polizei informiert, nachdem ein Skoda-Fahrer im Bereich Seilerstraße/Einmündung Dalbergstraße auf einen haltenden Renault aufgefahren war und sich anschließend entfernen wollte.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Des Zeuge teilte nach Angabe der Polizei zudem mit, dass der Unfallverursacher durch eine sehr unsichere Fahrweise auffalle. Der 28-jährige Renault-Fahrer wurde nicht verletzt, an seinem Auto entstand allerdings ein Sachschaden in Höhe von rund 1000 Euro.

Die hinzugerufenen Polizisten konnten den 22-Jährigen, alkoholisierten Skoda-Fahrer unweit des Unfallorts, in seinem Auto sitzend zur Rede stellen. Das Auto wies diverse Beschädigungen auf, die offenbar von weiteren Unfällen stammen. Da sich der Gemütszustand des 22-Jährigen stetig änderte und dieser auf Ansprache sehr lautstark und aggressiv auf die Beamten reagierte, wurde er kurzzeitig fixiert.

Im Anschluss musste der Mann die Beamten auf das Polizeirevier begleiten, wo ein Alkoholtest rund 2,4 Promille ergab. Nachdem sich der 22-Jährige wieder beruhigt hatte und eine Blutprobe entnommen worden war, durfte er seinen Heimweg zu Fuß antreten. Gegen ihn wird ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren
Newsticker

Alle Meldungen im Newsticker Mannheim

Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1