Technoseum

Medien und ihre Wirkung

Dr. Manfred Fuchs-Kolloquium widmet sich den Mechanismen des Journalismus

Von 
red
Lesedauer: 

Ob Klimakatastrophe, Krieg oder Killerviren: Im Mediengeschäft ist Aufmerksamkeit alles, und im Kampf um Auflagensteigerung und Einschaltquoten bekommen vor allem Skandale und Sensationen viel Raum – nach dem Motto„bad news are good news“ (schlechte Nachrichten sind guten Nachrichten)? Das fragt das Technoseum im Rahmen des elften Dr. Manfred Fuchs-Kolloquiums. Was macht es mit dem Publikum, wenn die Welt da draußen vor allem als bedrohlich dargestellt wird? Umfragen zeigen den Veranstaltern zufolge bereits, dass viele Menschen die Welt schlechter sehen, als sie tatsächlich ist.

Einblicke in die Berichterstattung

Über die Wirkung und Weltsicht von Nachrichten tauschen sich am Freitag, 27. Januar, Kai Gniffke, SWR-Intendant und Vorsitzender der ARD, sowie die Journalistin, Filmemacherin und Autorin Ronja von Wurmb-Seibel gemeinsam mit dem Medienethiker Christian Schicha (Universität Erlangen Nürnberg) aus. Beginn ist um 18 Uhr, eine vorherige Anmeldung ist bis zum 25. Januar per E-Mail an anmeldung@technoseum.de notwendig – es sind noch einige Restplätze vorhanden. Wer möchte, kann die Veranstaltung alternativ über einen kostenlosen Livestream verfolgen, der unter www.technoseum.de/livestream zu erreichen ist.

Auch der ARD-Vorsitzende Kai Gniffke ist im Technoseum zu Gast.

In einem Impulsvortrag gibt der langjährige Nachrichten-Journalist Gniffke Einblicke in die Erstellung klassischer News-Sendungen und einer Berichterstattung, die von Aktualität, Zeitdruck und Informationsflut geprägt ist. Von Wurmb-Seibel wiederum berichtete über mehrere Jahre als Reporterin aus Afghanistan. Dort hat sie nach eigener Aussage gelernt, wie man Geschichten so erzählt, dass sie den Menschen Mut machen.

Mehr zum Thema

Auto

Hankook ist Reifenlieferant der ABB FIA Formula E

Veröffentlicht
Von
Jutta Bernhard
Mehr erfahren
Bildung

Warum Universität und Hochschule Mannheim zwölf Millionen Euro bekommen

Veröffentlicht
Von
Sebastian Koch
Mehr erfahren
Ausstellung

Was man malen muss, um in der Galerie Kunstkubus in Mannheim-Vogelstang gezeigt zu werden

Veröffentlicht
Von
Astrid Schwörer
Mehr erfahren

In diesem Jahr ist ihr Buch „Wie wir die Welt sehen. Was negative Nachrichten mit unserem Denken machen und wie wir uns davon befreien“ erschienen. Die Veranstaltung ist Teil des Rahmenprogramms zur Großen Sonderausstellung Baden-Württemberg „Auf Empfang! Die Geschichte von Radio und Fernsehen“, die noch bis zum 12. November 2023 im Technoseum zu sehen ist.

Relevante Technologiefragen

Mit dem Kolloquium würdigt das Technoseum die besonderen Verdienste von Dr. Dr. h. c. Manfred Fuchs, der von 1995 bis 2011 Vorsitzender des Museumsvereins für Technik und Arbeit war. Die Veranstaltung findet jährlich statt, im Mittelpunkt stehen nach Angaben der Veranstalter dabei stets relevante Aspekte gegenwärtiger und zukunftsorientierter Technologiefragen, die mit Expertinnen und Experten diskutiert werden.