AdUnit Billboard

Marchivum in Partnerschaft mit Deutsch-Türkischem Institut für Arbeit und Bildung

Von 
pwr
Lesedauer: 

Mannheim. Das Marchivum und das Deutsch-Türkische Institut für Arbeit und Bildung haben einen Kooperationsvertrag abgeschlossen. Das seit 2012 bestehende Institut, das die Begegnung und Verständigung zwischen Deutschen und in Deutschland lebenden Menschen mit türkischem Migrationshintergrund fördern will, möchte das Marchivum bei der Dokumentation, Erforschung und Präsentation der Vergangenheit und Gegenwart Mannheims als Einwanderungsstadt unterstützen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Schon seit Oktober 2021 führt das Marchivum ein vom Gemeinderat beauftragtes Projekt zur Dokumentation der Mannheimer Migrationsgeschichte durch. Dazu werden historisch relevante Materialien zur lokalen Migrationsgeschichte nach 1945 – Dokumente, Fotografien, Filme – gesammelt, für künftige Generationen aufbewahrt sowie für die breite Öffentlichkeit aufbereitet. Das Marchivum und das Institut planen zudem gemeinsame Veranstaltungen, Ausstellungen und Dokumentationen, Angebote für Schüler sowie deutsch-türkische Führungen.

Ein erster Meilenstein wird die Festveranstaltung zum 60. Jubiläum des deutsch-türkischen Anwerbeabkommens von 1961 sein, die von dem Institut mit dem Marchivum und dem Technoseum am 18. November 2021 um 18 Uhr im Marchivum veranstaltet wird.

Mehr zum Thema

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1