Mannheimer Hundefriseurin: "Endlich kann ich wieder arbeiten"

Von 
Steffen Mack
Lesedauer: 
Struppi gehört zu den ersten Hunden, denen Sabine Kuchelmeister-Schadt in ihrem Feudenheimer Salon am Montag die Haare geschnitten hat. © Steffen Mack

Sein Friseurtermin ist um 14 Uhr, der erste seit langem. Als er vor dem Laden in der Feudenheimer Talstraße aus dem Auto steigt, zittert er ein bisschen. Vielleicht eher vor Kälte als vor Aufregung. Er ist hier Stammgast und bekommt einen besonderen Service: Sabine Kuchelmeister-Schadt nimmt ihn auf den Arm und trägt Struppi in ihr

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen