Wetter Mannheim: Hochwasser am Rhein erreicht Höchststand – Neckar steigt weiterhin leicht an

Von 
soge
Lesedauer: 
Zuwege und Abfahrten zum Neckar in Mannheim sind weiterhin gesperrt. © Lisa Wazulin

Mannheim. Die Wasserstände am Rhein steigen in Mannheim weiter an. Der vorraussichtliche Höchststand am heutigen Donnerstag sei am Vormittag erreicht worden, so eine Sprecherin der Hochwasser-Vorhersage-Zentrale der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg (LUBW) auf Nachfrage dieser Redaktion. So lag der Pegel des Rheins in der Quadratestadt am Donnerstag gegen 11.30 Uhr bei einem Messwert von 7,30 Metern. Grund für das Hochwasser sind Schneeschmelze und andauernder Niederschlag.

Hochwasser Hochwasser an Rhein und Neckar

Veröffentlicht
Bilder in Galerie
34
Mehr erfahren
AdUnit urban-intext1

Die Schiffe könnten auf dem Rhein aktuell aber noch fahren – auch, wenn der Verkehr eingeschränkt sei. Das teilte ein Sprecher des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt  (WSA) Oberrhein am Donnerstag mit. Eine Sperrung sei erst ab 7,60 Metern notwendig. „Dieser Wert wird nach den Prognosen heute wohl nicht mehr überschritten“, so der Sprecher. In Speyer ist die Schifffahrt jedoch weiterhin untersagt. Hier hat das Wasser einen Stand von 7,60 Metern erreicht und wird laut WSA wohl bis in die Nacht und bis Freitagmorgen weiter steigen.

Höchststand am Neckar wird am Abend erwartet

Am Neckar in Mannheim wird der Höchststand am späten Donnerstagabend erwartet. „Im Moment steigt das Hochwasser noch leicht an“, teilte die Sprecherin der LUBW am Vormittag mit. „Der Messwert beträgt aktuell 7,36 Meter.“ Der Parkplatz der Uniklinik Mannheim sowie die Maulbeerinsel standen am Donnerstag komplett unter Wasser.

AdUnit urban-intext2

In Heidelberg hat der Neckar sein Maximum am Donnerstagvormittag bereits erreicht, der Pegel liegt bei 3,23 Meter. Die LUBW rechnet mit keinen weiteren Niederschlägen, der Pegel soll also am heutigen Donnerstag weiter fallen.

Zu- und Abfahrtswege weiterhin gesperrt

AdUnit urban-intext3

Die Stadt Mannheim hatte am Freitag im Bereich des Neckars den Radweg Höhe Seckenheim samt aller Zu- und Abgänge sowie mehrere Zuwege und Abfahrten zum Neckar (unter anderem auf Höhe Collini Center und Neckaruferbebauung beziehungsweise Neuostheim) sperren lassen. Diese Sperrungen seien weiterhin aktuell, so ein Stadtsprecher auf Nachfrage. Am Rhein sind mehrere Zugänge zum Aufeld beziehungsweise Waldpark, wie beispielsweise der Franzosenweg nicht mehr zugänglich. Auch das Stephanienufer wird im Laufe des heutigen Donnerstags wieder gesperrt.

AdUnit urban-intext4

Die Polizei will die gesperrten Bereiche in Mannheim stärker kontrollieren und fährt dort nun häufiger Streife. Das sagte ein Polizeisprecher auf Anfrage dieser Redaktion am Donnerstag.

Mehr zum Thema

Metropolregion Hochwasser in der Region - Steigende Wasserpegel erwartet

Veröffentlicht
Von
kt
Mehr erfahren

Hochwasser Viele Uferbereiche gesperrt

Veröffentlicht
Von
Anika Pfisterer
Mehr erfahren

Umwelt Rhein und Neckar bleiben konstant hoch

Veröffentlicht
Von
Bernhard Zinke
Mehr erfahren

Hochwasserdeiche Warnung an „Touristen“

Veröffentlicht
Von
red/sal
Mehr erfahren

Rhein und Neckar Hochwasser-Touristen treiben Tiere in den Tod

Veröffentlicht
Von
Bernhard Zinke
Mehr erfahren