Kriminalität - Polizei sucht nach drei unbekannten Tätern

Mann überfallen und beraubt

Von 
scho/pol
Lesedauer: 
Symbolbild © Silas Stein

Mannheim. Ein 34-Jähriger ist am Samstagnachmittag auf der Rheinau von drei unbekannten Männern überfallen und mit Messern bedroht worden. Der Mann war gegen 16 Uhr zum Fotografieren im Waldgebiet zwischen dem Pfingstberg und der Autobahn A 6 unterwegs. Dabei bemerkte er, dass ihm drei Männer folgten. Als der 34-Jährige an einer Weggabelung erneut ein Foto machen wollte, lief einer der Männer laut Polizei unvermittelt auf ihn. Der Räuber hielt ihm ein Klappmesser vor und forderte von seinem Opfer dessen Spiegelreflexkamera. Um die Drohung zu unterstreichen, zog auch der zweite Täter sein Messer. Der dritte Täter entriss dem 34-Jährigen daraufhin die Kamera, die er an einem Gurt am Hals trug. Anschließend flüchten die drei Unbekannten in Richtung der Straße Am Waldrand.

AdUnit urban-intext1

Zeugenhinweise erbeten

Die drei Männer wurden vom Zeugen so beschrieben: Der erste Täter ist zwischen 25 und 30 Jahre alt, etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß und untersetzt. Er hat schwarze glatte Haare und trug eine ausgewaschene Jeans sowie eine schwarze Bomberjacke mit orange-kariertem Innenfutter. Der Unbekannte war mit einem Springmesser bewaffnet.

Der zweite Mann ist zwischen 25 und 30 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß. Er hat nach hinten gegelte schwarze Haare und einen Vollbart. Bekleidet war der Unbekannte mit einer dunklen Jeans, er hatte ebenfalls ein Klappmesser gezückt. Der dritte Täter ist kleiner, er wird als dick und ungepflegt beschrieben, hat längere, gewellte schwarze Haare sowie einen Bart. Das Tätertrio soll sich in arabischer oder türkischer Sprache unterhalten haben.

Bei der geraubten Kamera handelt es sich um eine digitale Spiegelreflexkamera der Marke Nikon, Modell D 750. Zeugenhinweise unter Tel. 0621/1744444. 

AdUnit urban-intext2