AdUnit Billboard
Weitere Öffnungen

Kunsthalle, REM und Stadtbibliothek in Mannheim lockern Einlass

Von 
Kai Plösser
Lesedauer: 
Archivbild. © Thomas Tröster

Mannheim. Nachdem die Sieben-Tage-Inzidenz in Mannheim am fünften Tag in Folge den Wert von 50 unterschritten hat, profitieren auch die Kunsthalle, die Reiss-Engelhorn-Museen (REM) und die Stadtbibliothek von den Lockerungen. Das teilte die Stadt am Mittwoch mit.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

So sind in der Kunsthalle und in den REM ab Donnerstag Besuche ohne des Nachweis eines negativen Corona-Tests möglich. Auch Impfnachweise oder Genesungsbescheinigungen sind  nicht mehr nötig. „Ich bin sehr glücklich darüber, dass die Inzidenzen in Mannheim so schnell gesunken sind und wir nun die Museen wieder in dieser Form für alle öffnen können!“, freut sich REM-Generaldirektor Wilfried Rosendahl über die bevorstehenden Öffnungen.

In den REM ist eine Voranmeldung dann nicht mehr erforderlich. Neben dem Einhalten der Abstands- und Hygieneregeln ist jedoch weiterhin die Erfassung der Kontaktdaten sowie das Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend.

In der Kunsthalle entfällt zusätzlich die begrenzte Aufenthaltsdauer. Es wird allerdings um den Kauf von Zeitfenster-Karten auf der Website gebeten. Spontanbesuche seien durch zusätzliche Kontingente gewährleistet, die direkt vor Ort an der Kasse vergeben werden. Während des gesamten Besuchs ist das Tragen einer medizinischen Maske (OP-Maske oder FFP2-Maske) verpflichtend.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Stadtbibliothek öffnet am Montag

Die Stadtbibliothek Mannheim öffnet ab Montag, 7. Juni, wieder für Besucherinnen und Besucher ohne vorherige Terminvereinbarung. Die Begrenzung der Aufenthaltszeit entfällt in der Zentralbibliothek, der Kinder- und Jugendbibliothek, der Musikbibliothek sowie den Zweigstellen. Die Verpflichtung zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes, Abstandsregeln und die Kontaktdatenerfassung bleiben bestehen. Auch die mobile Bibliothek ist unter den genannten Bedingungen wieder in den Stadtteilen unterwegs.

Das Robert Koch-Institut in Berlin hat für Mannheim am Mittwochmorgen eine Inzidenz von 38,9 veröffentlicht. Am Donnerstag treten nun die in der baden-württembergischen Corona-Landesverordnung vorgesehenen Lockerungen in Kraft. Private Treffen sind nun wieder mit bis zu zehn Personen aus drei Haushalten möglich, Kinder bis einschließlich 13, vollständig Geimpfte und im vergangenen halben Jahr von Corona-Genesene nicht mitgerechnet.

Geschäfte können wieder gänzlich ohne Anmeldung oder Schnelltest betreten werden, zudem gibt es großzügigere Quadratmeter-Vorgaben für den Einzelhandel. Auch  Museen, Galerien, Gedenkstätten, Archive, Bibliotheken, Zoos oder botanische Gärten können nach der Landesverordnung wieder unangemeldet und ungetestet betreten werden.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren
Newsticker

Alle Meldungen im Newsticker Mannheim

Mehr erfahren

Redaktion

AdUnit Mobile_Footer_1