Betreuung - Evangelische Kirche setzt Kita-Info-App ein Kommunikation mit Eltern erleichtern

Von 
baum/zg
Lesedauer: 
In den 46 Kitas der Evangelischen Kirche Mannheim werden 2700 Mädchen und Jungen betreut, alle Eltern sollen mit der neuen App erreicht werden. © Stay Informed

Wichtige Informationen und Termine erhalten Eltern, deren Kinder in den 46 Kitas der Evangelischen Kirche Mannheim betreut werden, künftig direkt auf ihr Smartphone. Das teilt die Evangelische Kirche in Mannheim in einer Pressemeldung mit. Das Angebot mittels einer App sei kostenfrei, datenschutzkonform und ohne Werbung, heißt es dort. Die Kita-Info-App für Eltern der 2700 Kinder startet im Februar.

Nutzung freiwillig

AdUnit urban-intext1

„Mit dieser App erreichen wir die Eltern unserer Kita-Kinder verlässlich und direkt“, freut sich Sabine Zehenter, Abteilungsleiterin für Tageseinrichtungen der Kinder. „Zettel gehen nicht mehr verloren, bei Unklarheiten reicht ein Blick ins Smartphone. Das ist ein riesengroßer Vorteil und erleichtert uns die Kommunikation ungemein.“ Das persönliche Gespräch, so Zehenter, bleibe unverändert der wichtigste Austausch mit den Eltern und werde durch die App keinesfalls ersetzt. „Mit der App verbessern und sichern wir den Informationsfluss an die Eltern.“ Das Angebot helfe dabei, Eltern besser und direkter zu informieren. Es bedeute auch eine spürbare Arbeitserleichterung und sei damit ein deutliches Signal in Richtung Nachhaltigkeit, so Zehenter. Die Nutzung der Kita-Info-App ist freiwillig.

Bis Ende Februar

Die App ist laut der Evangelischen Kirche einfach zu bedienen, sei datenschutzrechtlich absolut sicher und entspreche der Datenschutzgrundverordnung. „Die Daten werden nicht kommerziell von Dritten genutzt, und es werden keine persönlichen Handynummern preisgegeben“, heißt es in der Pressemitteilung. Bis Ende Februar soll die App allen Eltern zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen über das Angebot erfahren die Eltern in ihrer jeweiligen Kita. Für die Eltern stehe auch ein Erklärvideo zur Verfügung. Eltern, die ausdrücklich keine App wünschen, erhalten alle Informationen und Termine von der Kita per E-Mail zugesandt oder als Zettel im Kita-Fach ihrer Kinder.

AdUnit urban-intext2

Das Kommunikationssystem der Stay Informed GmbH ist nach Firmenangaben bereits in mehr als 3 750 Kindertageseinrichtungen im Einsatz und wird aktuell von mehr als 250 000 Eltern genutzt, so die Mitteilung. baum/zg

Mehr zum Thema

Vor Bund-Länder-Treffen Verschärfen oder lockern? Das sagen Mannheimer zum Corona-Lockdown

Veröffentlicht
Von
Tanja Capuana-Parisi
Mehr erfahren

Kommentar Lockdown: Ein klarer Plan muss her

Veröffentlicht
Von
Steffen Mack
Mehr erfahren

Kinderbetreuung Kitas füllen sich weiter

Veröffentlicht
Von
swa
Mehr erfahren