Hochwasserschutz - Sanierungspläne des Regierungspräsidiums stoßen auf massiven Widerstand / Baumerhalt Streitthema zwischen Behörden und Anwohnern

Kommt der Kahlschlag am Rheindamm?

Von 
Thorsten Langscheid
Lesedauer: 
Armin Stelzer, für die Dammsanierungen zuständiger Abteilungsleiter im Regierungs-präsidium, stößt mit seinen Plänen auf teils massive Bürgerkritik. © Rittelmann

Die Meinungen prallen beim Thema Rheindammsanierung voll aufeinander: Ein besserer Hochwasserschutz am Rhein ist nur um den Preis eines Kahlschlags zu haben – diese Auffassung vertritt das Regierungspräsidium (RP) Karlsruhe, das mit der Sanierung der Dämme in ganz Baden-Württemberg beauftragt ist.

Rund 1000 Bäume müssten für das Projekt zwischen Großkraftwerk und Lindenhof gefällt

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen