AdUnit Billboard
Arbeiten vor Ort dauern mehrere Tage an

Kesselwagen mit giftigem Gas am Mannheimer Rangierbahnhof entgleist

Von 
Kai Plösser
Lesedauer: 
(Symbolbild) © dpa

Mannheim. Ein Kesselwagen ist am Dienstagabend am Mannheimer Rangierbahnhof entgleist. Nach Angaben der Feuerwehr fiel der mit 65 Tonnen Methylchlorid beladene Waggon bei einem Transportunfall während des Rangierbetriebs auf die Seite. Das giftige Gas soll nun abgepumpt werden. Die Arbeiten werden sich über mehrere Tage ziehen. Bis dahin werde der Brandschutz durch die Feuerwehr vor Ort sichergestellt. Am Abend hatten sich Spezialisten vor Ort ein Bild der Lage gemacht und entschieden sich daraufhin für das Vorgehen. Die instabile Lage des Kesselwagens hatte nach weiteren Informationen der Wehr keine Bergung beziehungsweise Eingleisung erlaubt. Eine Person soll sich verletzt haben. 

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Eine Gefahr würde durch das giftige Gas nicht ausgehen, berichtete ein Feuerwehrsprecher auf Anfrage. Es wurde kein Austritt des Stoffs festgestellt. Bei Methylchlorid handelt es sich um ein flüssiges und leicht entzündbares Gas. Die Feuerwehr war am Abend mit rund 50 Kräften im Einsatz.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren
Newsticker

Alle Meldungen im Newsticker Mannheim

Mehr erfahren

Redaktionsassistenz

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1