Corona - Die Vorkehrungen gegen das Virus legen das Leben in den Vereinen lahm – und bringen viele in finanzielle Schwierigkeiten Kein Fischverkauf – kein Geld

Von 
Timo Schmidhuber
Lesedauer: 
Bei den Anglern von Früh-Auf Rheinau wurde an Karfreitag immer Fisch aufgetischt, wie auf dem Bild von 2018. Dieses Jahr musste das Fest ausfallen. © Kurt Thomaschek

Zander, Rotbarsch, Forelle – der Fischverkauf an Karfreitag beim Angelsportverein (ASV) Früh-Auf Rheinau hat Tradition. Zwischen 600 und 800 Gäste kommen normalerweise, für den Klub blieben unterm Strich 3000 bis 5000 Euro Gewinn, sagt Kassenwart Kurt Thomaschek. „Das sind für einen kleinen Verein wie unseren mit 80 Mitgliedern Einnahmen, mit denen wir für ein paar Monate unsere Kosten

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Verpassen Sie keine regionalen Themen mehr und lesen auch diesen Artikel mit dem Abo

Schön, dass Sie bei uns sind! Jetzt registrieren und diesen Artikel unverbindlich als einen von 5 Artikeln im Monat gratis freischalten.

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden
  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen