Pandemie - Stadt meldet 25 Neuinfektionen / Ein weiterer Todesfall / Landeswert erstmals bei 48,0 Inzidenz zwei Tage in Folge unter 50

Von 
lia
Lesedauer: 

Erstmals seit dem 15. Oktober ist die Sieben-Tage-Inzidenz in Mannheim zwei Tage in Folge unter den Wert 50 gesunken. Nach den Zahlen der Stadt Mannheim am Mittwochabend liegt die Inzidenz aktuell bei 46,4.

Wann die Ausgangssperre wegfällt

AdUnit urban-intext1

Der maßgebliche offizielle Landeswert, der durch die nachträgliche Weitergabe späterer Fälle häufig abweicht, liegt aktuell erstmals bei 48,0. Unterschreitet er an drei Tagen in Folge die 50-Marke, fällt die nächtliche Ausgangssperre weg. Auf dem jetzigen Niveau kann die Inzidenz (je nachdem, welcher Tag aus der Summe der Neuinfektionen innerhalb einer Woche jeweils herausfällt) indes leicht schwanken.

Neben 25 neuen Fällen am Mittwoch ist ein weiteres Todesopfer im Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet worden: Ein über 80 Jahre alter Mann ist verstorben. Damit verzeichnet die Stadt seit Beginn der Pandemie 249 Todesfälle. Bislang gelten in Mannheim 9716 Personen als genesen, die häusliche Quarantäne wurde aufgehoben. Damit gibt es in der Quadratestadt aktuell 456 akute Menschen, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben.

Täglich neue Impftermine

Jeden Tag um 17 Uhr werden neue Impftermine eingestellt, auch für den darauffolgenden Tag.

AdUnit urban-intext2

Weiterhin empfiehlt die Stadt Mannheim, einen Impftermin per Buchung über die Hotline 116 117 und www.impfterminservice.de zu vereinbaren. lia