AdUnit Billboard
Zehn Neuinfizierte

Inzidenz der Corona-Fälle in Mannheim bleibt annähernd stabil

Von 
Kai Plösser
Lesedauer: 
Proben für einen PCR-Test werden von einem Mitarbeiter in einem Corona-Testzentrum verpackt. © Sina Schuldt

Mannheim. Mit zehn neu gemeldeten Corona-Fällen beträgt die 7-Tage-Inzidenz in Mannheim am Dienstag (Stand 16 Uhr) 16,1. Damit bleibt der Wert im Vergleich zum Vortag annähernd stabil. Die Inzidenz war am Montag mit einem Wert von 15,8 nur minimal niedriger. Auch im Wochenvergleich sinkt der Wert weiterhin: Am Dienstag vor sieben Tagen belief sich die Inzidenz auf 21,2. 

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Dem Gesundheitsamt der Quadratestadt wurden nun seit Ausbruch der Pandemie insgesamt 16.292 bestätigte Infizierte gemeldet, teilte die Verwaltung mit. Die Zahl Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus blieb unverändert. Somit sind weiterhin 302 Verstorbene bekannt. Als genesen von der Krankheit gelten mittlerweile 15.724 Personen. Damit beläuft sich die Zahl der in der Stadt aktuell bekannten aktiven Fälle auf 266.

Mehr zum Thema

Redaktionsassistenz

Thema : Coronavirus

  • Reisen Erweiterte Corona-Testpflichten für Urlaubsrückkehrer geplant

    Auch im zweiten Sommer in der Pandemie rücken wieder Risiken durch Urlauber in den Fokus, die aus aller Welt heimkommen. Die Regierung arbeitet an Vorgaben für mehr Tests, um Infektionen zu entdecken.

    Mehr erfahren
  • Mannheim Impfzentrum in der Maimarkthalle jetzt sonntags zu

    Die Stadt reagiert auf das nachlassende Interesse an Impfterminen und schränkt den Betrieb in der Maimarkthalle ein. Diese bleibt ab 1. August sonntags geschlossen.

    Mehr erfahren
  • Tourismus Heidelberger Hoteliers: „Einige wird es den Kopf kosten“

    Das Übernachtungsgäste nach der Pandemie in voller Zahl zurückkehren, wird von vielen bezweifelt. Die digitalisierte Arbeitswelt könnte ein Grund sein. Vieles ist weniger planbar geworden.

    Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1