Hilfsaktion am Hauptbahnhof wird Frau zum Verhängnis - Taschendiebe um 1000 Euro reicher

Von 
pol/kpl
Lesedauer: 

Mannheim. Zwei Taschendiebe haben am Mannheimer Hauptbahnhof zugeschlagen und 1000 Euro bei einer 53-Jahre alten Frau entwendet. Ihr wurde dabei nach Angaben der Bundespolizei vom Montag eine hilfsbereite Geste zum Verhängnis.

AdUnit urban-intext1

Die Frau hatte bereits am Freitagabend gegen 19.50 Uhr auf Gleis drei einem Unbekannten dabei geholfen, Kleingeld vom Boden aufzuheben, das der Mann vermeintlich verloren hatte. Dabei entwendete ein weiterer Unbekannter den Geldbeutel samt Bargeld in Höhe von 1000 Euro aus der Tasche der Geschädigten. Das Portemonnaie wurde anschließend weggeworfen. Erst im Anschluss an ihre Hilfsaktion bemerkte die Frau ihre offene Tasche und die fehlende Geldbörse.

Eine Fahndung der Bundespolizei nach den Tätern blieb ohne Erfolg. Für weitere Ermittlungen sollen nun Zeugenaussagen und sehr aussagekräftige Videoaufzeichnungen herangezogen werden.

Mehr zum Thema

Link Alle Meldungen im Newsticker Rhein-Neckar

Mehr erfahren

Link Alle Meldungen im Newsticker Mannheim

Mehr erfahren