Maimarktgelände - 90er-Jahre-Partymeile unter Corona-Bedingungen / Zuschauer widmen auch ihr Outfit dem schrillen Jahrzehnt Gute-Laune-Hits in Pandemie-Zeiten

Von 
Tanja Capuana-Parisi
Lesedauer: 
Ray Slijngaard von 2 Unlimited darf bei einer 90er-Jahre-Party nicht fehlen. Rund 500 Zuschauer jubelten ihm aus den VIP-Boxen zu, außerdem waren noch 350 Autos vor Ort. © Tanja Capuana-Parisi

Die Autos beim Carstival haben sich an diesem Samstagabend in Zeitmaschinen verwandelt. Das Maimarktgelände wirkt durch Besucher in bunter Kleidung und farbenfroh dekorierten Pkw, als sei die Zeit in den 90ern stehengeblieben. An den Plattentellern legt DJ Falk Songs von „Mr. Vain“ bis zu „Blue“ auf. Denn mit dem krönenden Abschluss „Die 90er – live on Stage – das Autofestival“ des Mannheimer Radiosenders Sunshine Live endet die Carstival-Saison. Künstler, die ihre Karrieren im Kultjahrzehnt begonnen hatten und ein Comeback feiern, reißen die knapp 500 Besucher in den VIP-Boxen und Zuschauer in 350 Autos mit.

Finale auf Maimarkt-Gelände Mit und ohne Auto: Große 90er-Party beim Carstival

Veröffentlicht
Bilder in Galerie
11
Mehr erfahren
AdUnit urban-intext1

Christoph Werner, Eventleiter bei Sunshine live, wirkt gut gelaunt. „Es ist so, dass wir als Veranstalter von 100 auf 0 herunter reduziert wurden.“ Auf der Stelle treten kam für ihn und sein Team jedoch nicht in Frage. „Die netten Kollegen vom Carstival haben die Idee mit dem Autokino sehr professionell hochgezogen“, sagt er.

Künstler und Gäste

  • Mit „Die 90er – live on Stage“ von Sunshine live hat das Carstival am Samstag die Spielzeit beendet.
  • Aufgetreten sind Mr. President, Captain Jack, 2Unlimited und Masterboy. Dazu legte DJ Falk Musik aus den 90ern auf. Rund 500 Zuschauer sahen in VIP-Boxen zu, die innerhalb einer Woche ausverkauft waren. Außerdem waren Besucher in 350 Autos dabei.
  • Eigentlich hätte im August in Bürstadt von Sunshine Live ein 90er-Open-Air stattfinden sollen. Dieses musste aufgrund von Corona ausfallen. Laut Eventleiter Christoph Werner soll die Veranstaltung mit Künstlern der 90er Jahre stattfinden, wenn es wieder möglich ist. cap

Attraktives Programm

Die Schwierigkeit lag darin, dass aufgrund von Coronabestimmungen Bands aus manchen Ländern zunächst in Quarantäne müssen. Gleichzeitig wollte der Sender den Besuchern trotzdem ein attraktives Programm bieten. Werner fragte bei Künstlern nach, ob sie Zeit und Lust auf einen Auftritt hätten – und rannte offene Türen ein.

Auf der Bühne bläst die Band Captain Jack mit dem Song „Drill Instructor“ zum Marsch. Bruce Lacy als Offizier und Michelle Stanley präsentieren Hits wie „Little boy“ und „Iko Iko“. LayZee aka Mr. President serviert tanzbare Lieder wie „I give you my heart“, „Jojo Action“ und „I follow the sun.“ Nicht fehlen darf sein Sommerhit „Coco Jambo“, der Lust auf Strandpartys macht. Die laue Sommernacht lädt die Besucher dazu ein, das Konzert im Freien zu verfolgen, wo sie tanzen können. Das gehört für Sylvia Bergemann und Tino Hinz dazu. Die beiden haben ihre Outfits dem Motto angepasst: mit Snoopy-Shirt, blinkenden Ohrringen und Hut mit LEDs. „Wir gehen regelmäßig zu die 90er – live on Stage“, sagt die Mannheimerin. „Es ist schon viel wert, dass man aus dem Auto raus kann. Sie haben es gut organisiert.“ Inzwischen haben die Lokalmatadoren Masterboy die Bühne erobert. Tommy Schleh, Enrico Zabler und Sängerin Beatrix Delgado lassen es mit „Feel the Heat of the Night“ und „We love the 90s“ krachen. Die reguläre 90er-Veranstaltung gefällt Sven Hofmann und Andrea Anslinger besser. „Schön ist es aber trotzdem“, lobt er. Melanie Behrent hat eine der begehrten VIP-Boxen ergattert. „Die 90er-Party ist eine tolle Gelegenheit, mal wieder rauszukommen“, sagt die Weinheimerin. Die Vorfreude habe mit dem Ticketkauf begonnen. „Das rettet uns durch Corona“, sagt sie. Jasmin Lovas hat viel Spaß beim Tanzen. „Wir haben wieder Lust auf Party“, sagt die Frau, die froh ist über Abwechslung zu Corona-Zeiten.

AdUnit urban-intext2

Einige Zuschauer haben es sich auf Decken vor ihrem Auto bequem gemacht, natürlich mit Abstand zu ihren Nachbarn. So auch Nadine Schaedlich, ihre Tochter Lilli und Miriam Märtens aus Heidelberg. Sie hoffen darauf, dass der Auftritt von 2Unlimited Musik spielt. Und Ray Slijgaard und Kim Vergouwen enttäuschen das Publikum nicht. Sie bringen die Menge mit ihrer atemberaubenden Performance zum Toben. Slijngaard nimmt die Zuschauer akustisch mit in die 90er, wenn er Songs wie das temporeiche „The Real Thing“ und „Twilight Zone“ und das chillige „No one“ auf die Bühne bringt. Unter viel Jubel verabschieden sich die Niederländer von ihren Fans. Es sei ein gutes, rundes Programm gewesen, fasst Werner zusammen. Das Publikum habe gut mitgefeiert. „Wir sind sehr glücklich, dass wir es gemacht haben.“

Mehr zum Thema

Finale auf Maimarkt-Gelände Mit und ohne Auto: Große 90er-Party beim Carstival

Veröffentlicht
Bilder in Galerie
11
Mehr erfahren

Autokino (mit Fotostrecke) Musikprojekt Schiller beeindruckt mit „Lichtsommer“-Show beim Mannheimer Carstival

Veröffentlicht
Von
Martin Vögele
Mehr erfahren

Maimarktgelände „Ladys, das ist euer Abend“

Veröffentlicht
Von
Tanja Capuana-Parisi
Mehr erfahren

Carstival (mit Fotostrecke) Der Baba rollt mit seinen Besten

Veröffentlicht
Von
Anna Suckow
Mehr erfahren

Autokino in Mannheim Carstival-Initiator: "Wir müssen die Krise als Chance begreifen"

Veröffentlicht
Von
Markus Mertens
Mehr erfahren

Carstival (mit Fotostrecke) Harter Straßenrap und Hupkonzerte bei Rapper Haftbefehl

Veröffentlicht
Von
Anna Suckow
Mehr erfahren

Carstival (mit Fotostrecke) Oliver Pocher in Mannheim: Haben wir das verdient?

Veröffentlicht
Von
Sebastian Koch
Mehr erfahren

Carstival (mit Fotostrecke) Gentleman präsentiert in Mannheim alte und neue Songs

Veröffentlicht
Von
Martin Vögele
Mehr erfahren

Maimarktgelände Mannheim (mit Fotostrecke) Culcha Candela vor ernüchternder Kulisse beim Carstival

Veröffentlicht
Von
Markus Mertens
Mehr erfahren

Carstival (mit Fotostrecke) Zirkus Roncalli: Show unter Extrembedingungen

Veröffentlicht
Von
Markus Mertens
Mehr erfahren

Carstival (mit Fotostrecke) Söhne Mannheims auf dem Carstival: Hungrig nach Neuem geblieben

Veröffentlicht
Von
Martin Vögele
Mehr erfahren

Konzert Alligatoah beim Mannheimer Carstival: Das Rap-Krokodil beißt zu

Veröffentlicht
Von
mer
Mehr erfahren

Carstival (mit Fotostrecke) Sidos Appell im Mannheimer Autokino: „Hört nicht auf Attila Hildmann!“

Veröffentlicht
Von
Jörg-Peter Klotz
Mehr erfahren

Mannheimer Carstival (mit Fotostrecke) Große Gefühle hinter der Windschutzscheibe

Veröffentlicht
Von
mer
Mehr erfahren

Mannheimer Carstival (mit Fotostrecke) Revolverheld feiern ein Fest der Grenzenlosigkeit

Veröffentlicht
Von
mer
Mehr erfahren

Carstival in Mannheim (mit Fotostrecke) Bülent Ceylan zeigt ein nachdenkliches Heimspiel

Veröffentlicht
Von
Sebastian Koch
Mehr erfahren

Carstival (mit Fotostrecke) Leinwand auf dem Maimarkt zeigt alle Details

Veröffentlicht
Von
Hans-Günter Fischer
Mehr erfahren

Carstival (mit Fotostrecke) Chako Habekosts Gesichtsgymnastik ganz groß im Mannheimer Autokino

Veröffentlicht
Von
Jörg-Peter Klotz
Mehr erfahren

„Faust“ im Autokino (mit Fotostrecke) Drama mit Scheibenwischern

Veröffentlicht
Von
Ralf-Carl Langhals
Mehr erfahren

Carstival (mit Fotostrecke) Tim Bendzko im Mannheimer Autokino: Nur noch kurz Applaus blinken

Veröffentlicht
Von
Martin Vögele
Mehr erfahren

Konzert im Autokino (mit Fotostrecke) Max Giesinger vor ausverkauftem Fuhrpark beim Mannheimer Carstival

Veröffentlicht
Von
Jörg-Peter Klotz
Mehr erfahren

Maimarktgelände Carstival Freiluft-Kinosaal bietet 850 Autos Platz

Veröffentlicht
Von
Joschka Moravek
Mehr erfahren

Freie Autorin Kulturredaktion, Lokalredaktion, Wochenende. Schwerpunkte: Bunte Themen, Reisereportagen, Interviews, Musik (von elektronischer Tanzmusik bis Pop), Comedy und Musicals