Ökologie - Vortrag von Cassian Schmidt auf Buga-Plattform Grünexperte spricht online

Von 
aph
Lesedauer: 

Die BUGA 23 begibt sich digital auf ein Experimentierfeld, um neue Lösungen für die derzeitigen Probleme zu finden. Am 28. April, 17.15 Uhr, spricht Cassian Schmidt, Leiter des Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof e.V. über „Klimaangepasste Staudenkonzepte für das öffentliche und private Grün“. Aufgrund der Corona-Pandemie wird der Vortrag über Zoom online geteilt. In Kooperation mit der öffentlichen Ringvorlesung „Geschichte. Klima. Zukunft – Natur und Kultur im Dialog“ an der Universität Mannheim und den Reiss-Engelhorn-Museen (rem) wird die Veranstaltung gestreamt.

Neuartige Staudenkonzepte

AdUnit urban-intext1

In dem Spannungsfeld zwischen natürlichen Vorbildern, ökologischen Anforderungen und notwendigen Anpassungen an den Stadtraum, stellt Schmidt neuartige Staudenkonzepte vor und gibt „Best-Practice-Beispiele“. Schmidt ist Landschaftsarchitekt und Staudengärtnermeister mit langjähriger gärtnerischer Erfahrung. Nach dem Abschluss des Studiums der Landschaftsarchitektur an der TU München-Weihenstephan war er seit 1996 als Landschaftsarchitekt in der Objektplanung im Rhein-Main-Gebiet tätig. 1998 übernahm er die Leitung des Schau- und Sichtungsgartens Hermannshof in Weinheim. Seit 2010 lehrt Schmidt als Honorarprofessor für Pflanzenverwendung und Pflanzplanung an der Hochschule Geisenheim University, Studiengang Landschaftsarchitektur.

Mit der Veranstaltungsreihe „BUGA 23: Plattform“ will die BUGA gGmbH die Themen der Bundesgartenschau – Klima, Energie, Umwelt und nachhaltige Nahrungssicherung – in die Stadtgesellschaft einbringen und mit Bürgern diskutieren.

Anmeldung unter https://www.buga23.de/newsletter.

Mehr zum Thema

Buga 2023 Baubeginn bei Steg und Buga-See

Veröffentlicht
Von
Thorsten Langscheid
Mehr erfahren

Demonstrationen Zwischen Protest-Gesang und Unterstützung

Veröffentlicht
Von
Thorsten Langscheid
Mehr erfahren