AdUnit Billboard
Innenstadt - Erhebliche Verstöße in neun von zehn Gaststätten

Großkontrolle – Behörden schließen eine Shisha-Bar

Von 
pol/lok
Lesedauer: 

Die Polizei hat am Wochenende eine Shisha-Bar in der Innenstadt geschlossen: Der Betreiber schenkte ohne Erlaubnis Alkohol aus, der CO2-Alarm wurde kontinuierlich ignoriert, und es kam mehrfach zu Ruhestörungen, die Anwohner bei der Polizei angezeigt hatten. Insgesamt stellten 18 Kontrolleure teilweise erhebliche Verstöße in neun von zehn Betrieben fest – das ist das Ergebnis einer Schwerpunktkontrolle der Polizei mit Ordnungsdienst sowie Vertretern der Gaststättenbehörde der Stadt. Shisha-Bars standen in der Nacht auf Samstag im Mittelpunkt der Aktion, die neun Stunden dauerte. Anlass war neben Beschwerden auch, dass Stadt und Polizei zuletzt vermehrt Verstöße in Shisha-Bars bemerkt hatten.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Dabei stellten die Ermittler mehr als 90 Kilogramm Tabak wegen steuerrechtlicher Verstöße sicher. Auf vier Betreiber kommen deswegen Anzeigen wegen Steuerhehlerei zu. Neben mehreren Verstößen gegen die Abgabeordnung wurden in drei Betrieben die Brandschutzvorgaben nicht eingehalten, weil die Anzündstellen für die Kohle unsachgemäß errichtet wurden. In einer Bar untersagten die Ordnungsbehörden sogar die Zubereitung von Shishas, weil der Brandschutz an der Feuerstelle nicht gewährleistet war. Mehrere Anwohner hatten Beschwerden geäußert, da der Rauch in Wohnräume gelangte. Außerdem waren mehrere Sitzplätze unzulässig auf dem Gehweg aufgestellt worden.

Betreiber kokst im Keller

Nicht schlecht staunten die Kontrolleure, als sie einen Betreiber, den sie zunächst nicht in seinem Lokal angetroffen hatten, kurze Zeit später im Keller fanden, wo er gerade Kokain konsumierte. Die Drogen wurden sichergestellt, der Mann wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln angezeigt. In einem anderen Lokal fanden die Ermittler Marihuana, konnten es aber niemandem zuordnen, in einem weiteren wiederum arbeitete eine Bedienung schwarz. Zudem wurden einige Verstöße gegen das Gaststättengesetz festgestellt – fehlende Beschilderungen oder die Missachtung von Auflagen sowie der Aufenthalt von Minderjährigen.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1