Kriminalität Graffiti in Wallstadt und Feudenheim – 25-Jährige in Verdacht

Von 
pol/afs
Lesedauer: 

Mannheim. Nachdem am Wochenende zahlreiche Graffiti in den Stadtteilen Wallstadt und Feudenheim aufgetaucht sind, hat die Polizei nach Zeugenhinweisen eine 25-Jährige als Tatverdächtige ermittelt. Die Frau hatte in der Nacht von Samstag auf Sonntag zunächst in der Römerstraße in Wallstadt 16 Wohnhäuser, eine Kirche, eine Schule, mehrere Fahrzeuge sowie weitere Einrichtungen mit roter Sprühfarbe beschmiert. Später hatte sie offenbar auch in Feudenheim weitere Häuser und Einrichtungen, dieses Mal in schwarzer Farbe, beschädigt. Sie verursachte einen Sachschaden von mehreren Tausend Euro.

AdUnit urban-intext1

Bei den Schmierereien handelte es sich um meterlange Linien sowie zusammenhanglose Worte. Im Rahmen der Spurensuche konnten in Tatortnähe zahlreiche Gegenstände gefunden werden, die laut Polizei die Täterschaft der Frau belegen. Auch bei einer Durchsuchung ihrer Wohnung sicherten die Beamten zahlreiche Beweismittel und Hinweise.

Mehr zum Thema

Link Alle Meldungen im Newsticker Rhein-Neckar

Mehr erfahren

Link Alle Meldungen im Newsticker Mannheim

Mehr erfahren